Letzte Aktualisierung: 16. Januar 2018

Pressemitteilung

vbw fordert schnelle Entscheidung für dritte Startbahn / Brossardt: „Leitprojekt für die Zukunftsfähigkeit Bayerns“

16.01.2018 - München

Angesichts des steigenden Passagieraufkommens am Flughafen München fordert die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. eine schnelle Entscheidung für eine dritte Startbahn. „Der Flughafen München hat 2017 das achte Rekordjahr in Folge und mit 44,6 Millionen Fluggästen eine satte Steige-
rung um 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erlebt. Die Wachstumsrate für den Luftfrachtumschlag liegt mit 8,5 Prozent sogar noch deutlich darüber. Die dritte Startbahn muss jetzt kommen, um der stetig wachsenden Nachfrage begegnen zu können“, kommentiert vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Brossardt weiter: „Der Flughafen München leistet als internationales Luftverkehrsdrehkreuz und zweit-
wichtigster Flughafen Deutschlands einen wesentlichen Beitrag für Wertschöpfung und Arbeitsplätze in Bayern. Am Flughafen hängen 70.000 Arbeitsplätze und 4,4 Milliarden Euro Wertschöpfung im gesamten Freistaat. Ohne Ausbau wird diese Position nicht zu halten sein."

Die vbw fordert schon seit Jahren den Bau einer dritten Startbahn, da Kapazitätsengpässe bereits heute an der Tagesordnung sind. „Die Zahl der Passagiere und der per Luftfracht transportierten Güter legt seit Jahren zu. Über weite Strecken des Tages stehen am Flughafen München keine freien Start- und Lande-
zeitfenster mehr zur Verfügung – Anfragen müssen abgewiesen werden. Um die gute Stellung des Airports im internationalen Wettbewerb zu erhalten, brauchen gerade die stark exportorientierten bayerischen Unternehmen neue Verbindungen und die Stärkung der Drehkreuzfunktion des Airports. Die dritte Startbahn ist ein Leitprojekt für die Zukunftsfähigkeit Bayerns und liegt im Interesse der Wirtschaft und der gesamten Gesellschaft“, so Brossardt.


Drucken
Kontakt
Ansprechpartner

Dr. Markus Meyer

Arbeitsmarktpolitik, Arbeitslosenversicherung, Grundsicherung, Fachkräftesicherung

+49 (0)89-551 78-214
Markus Meyer
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben