Letzte Aktualisierung: 14. März 2018

Pressemitteilung

vbw diskutiert über aktuelle Lage in Iran / Brossardt: „Wandel durch Handel jetzt intensiv vorantreiben“

14.03.2018 - München

Auf dem Kongress der vbw – Vereinigung der bayerischen Wirtschaft e. V. „Dialog international – Die aktuelle Lage in Iran“ betonte vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt: „Die derzeitige wirtschaft-
liche Lage des Iran liegt hinter den Erwartungen zurück. Auch das angespannte Verhältnis zwischen den USA und Iran gibt Anlass zur Sorge.“ Zugleich unterstrich er die beachtlichen Fortschritte, die Iran seit der Öffnung vollzogen hat: „Die Handelsbeziehungen zwischen Bayern und Iran entwickeln sich gut. Bayern exportierte im Jahr 2017 Waren im Wert von rund 356 Millionen Euro nach Iran. Das ist ein Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum von rund 30 Prozent. Die Importe aus Iran beliefen sich 2017 auf über 119 Millionen Euro und haben sich damit im Vergleich zum Vorjahr verneunfacht.“

Der vbw Hauptgeschäftsführer weiter: „Umso wichtiger ist es, die bayerisch-iranischen Kontakte weiterhin auszubauen und den Wandel durch Handel voranzutreiben. Wir sind überzeugt: Dialog und wirtschaftlicher Austausch sind die Voraussetzung für Wohlstand und Beschäftigung. Dafür steht auch die Repräsentanz der Bayerischen Wirtschaft in Teheran, die wir im Herbst 2015 eröffnet haben. Die vbw hat sich als wichtiger Türöffner für Unternehmen aus Bayern erwiesen. Eine Reihe unserer Unternehmen sind mittlerweile erfolgreich in Iran tätig.“

Eine große Herausforderung ist laut Brossardt noch die Abwicklung des Zahlungsverkehrs zwischen bayerischen und iranischen Unternehmen. Die vbw bemüht sich deshalb gemeinsam mit dem Bayerischen Wirtschaftsministerium, iranische Bankfilialen in München anzusiedeln. „Die vbw versteht es als ihren Auftrag, den bayerischen Unternehmen dabei zu helfen, die Auslandsmärkte begehbar zu machen. Der Iran ist hier eine feste Größe für uns“, so Brossardt.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Nina Schilling

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Nina Schilling
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben