Letzte Aktualisierung: 24. Februar 2017

Pressemitteilung

vbw bekräftigt ihren Wertekanon / Brossardt: „Erfolge bei der Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit nicht aus Wahltaktik aufs Spiel setzen“

24.02.2017 - München

Arbeitnehmer in Bayern können sich auf faire Arbeitsbedingungen und eine gute Bezahlung verlassen.
Die Unternehmen bieten zudem viele freiwillige Leistungen an und engagieren sich gesellschaftlich. Leitbild des Handelns der bayerischen Unternehmen ist die Soziale Marktwirtschaft. Das sind die zentralen Elemente des Wertekanons, den sich die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. vor eineinhalb Jahren gegeben hat. Anlässlich der derzeitigen Gerechtigkeitsdebatte in Deutschland verweist die vbw auf diese Grundsätze. „Diese Werte fördern die Wettbewerbsfähigkeit der bayerischen Wirtschaft, ihre Arbeitsplätze und stärken damit die Gesellschaft und deren Zusammenhalt insgesamt“, erklärt vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Gleichzeitig macht die vbw klar, dass es unabdingbar ist, die Grundprinzipien der Sozialen Markt-
wirtschaft
an die Anforderungen einer globalisierten Welt im 21. Jahrhundert anzupassen. „Dazu gehört, dass wir den weltweiten Wettbewerb annehmen und gestalten müssen. So ist es zum Beispiel notwendig, das Arbeitsrecht und das Arbeitszeitrecht in Zeiten der Digitalisierung so zu verändern, dass es den heutigen Bedürfnissen von Betrieben und Mitarbeitern entspricht“, so Brossardt.

Dass Deutschland noch vor etwas mehr als zehn Jahren als der „kranke Mann“ Europas galt, und heute dagegen als Wachstumstreiber des Kontinents, ist nach Überzeugung der vbw auch auf die durchgeführten Reformen zurückzuführen. „Diese haben die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands gestärkt. Das gilt insbesondere für die Agenda 2010. Die Erfolge sind messbar: Seit 2003 wurden mehr als vier Millionen zusätzliche sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze geschaffen und die durchschnittliche Arbeitslosenquote um über vier Prozentpunkte auf 6,1 Prozent im Jahr 2016 gesenkt. Mit deutschlandweit 43,5 Millionen Erwerbstätigen hat die Beschäftigung 2016 ein Rekordniveau erreicht. Bei den über 60-Jährigen hat sich die Erwerbstätigenquote mehr als verdoppelt – von knapp 25 auf über 53 Prozent. Erstmals seit Jahrzehnten wurde auch die Langzeitarbeitslosigkeit deutlich reduziert. Diese Erfolge dürfen nicht aus wahltaktischen Gründen aufs Spiel gesetzt werden“, betont Brossardt.

Der Wertekanon der vbw ist im Internet herunterladbar:


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Andreas Ebersperger

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Andreas Ebersperger
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben