Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
vbw relaunch/Pressemitteilungen | Pressemitteilung

vbw Statement zum geplanten Abzug von US-Truppen aus Bayern

Kontakt
 Evi Moder
Evi Moder
Presse- / Öffentlichkeitsarbeit
+49 (0)89-551 78-335 +49 (0)151-649 534 23

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.:

„Die vbw bewertet den geplanten Abzug von US-Truppen aus Bayern und Deutschland äußerst kritisch. Wir bedauern die Pläne der USA sehr. Die USA sind seit Jahren ein wichtiger wirtschaftlicher und sicherheitspolitischer Partner für Bayern und Deutschland. Die US-Truppen stellen in Bayern eine bedeutende Wirtschaftskraft dar, auch im ländlichen Raum. Tausende von Arbeitsplätzen sind damit verbunden, unter anderem in den Bereichen Einzelhandel und Dienstleistungen. Ein Abzug würde erhebliche Ausfälle bei Löhnen, Mieten sowie regionalen Aufträgen nach sich ziehen.

Hinzu kommt die hohe Bedeutung der in Deutschland stationierten US-Truppen in sicherheitspolitischer Hinsicht. Deutschland ist ein wichtiger Stützpunkt für die USA im Herzen Europas und Bindeglied zwischen den transatlantischen Partnern. Die Stationierung der US-Truppen gilt seit vielen Jahren als ein entscheidender Sicherheitsgarant für Deutschland, Europa und für die Interessen der USA.“