• Deutsch
    • English
    • Français

    Letzte Aktualisierung: 15. Januar 2016

    Pressemitteilung

    vbw Rohstoffpreisindex weiter gesunken / Brossardt: „Mit steigenden Preisen ist erst mittelfristig zu rechnen“

    15.01.2016 - München

    Nach dem kräftigen Rückgang im November sind die Rohstoffpreise im Dezember nochmals leicht gesunken. Der Rohstoffpreisindex der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. ging gegenüber dem Vormonat um 1,4 Prozent auf 94,6 Punkte zurück. Das Vorjahresniveau des Index wurde im Dezember um 28 Prozent unterschritten. Im Jahresdurchschnitt 2015 lag der vbw Rohstoffpreisindex bei 112,0 Punkten, dem niedrigsten Stand seit 2009. Gegenüber 2014 bedeutet dies einen Rückgang um 17,6 Punkte. vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt: „Die schwache Weltkonjunktur drückt unverändert auf die Rohstoffpreise. Vor allem die Abkühlung in China führt zu einer geringeren Nachfrage. Mit steigenden Preisen ist erst mittelfristig zu rechnen, wenn die Weltwirtschaft wieder stärker wächst und Produktionsüberkapazitäten abgebaut werden.“

    Die Preise für die meisten metallischen Industrierohstoffe gaben im Dezember nach. Am stärksten ging der Preis für Eisenerz zurück (-14,7 Prozent). Außerdem verbilligten sich Zinn (-0,2 Prozent), Kupfer (-3,8 Prozent), Zink (-4,1 Prozent) und Nickel (-5,8 Prozent). Preissteigerungen gab es dagegen bei Aluminium (+1,9 Prozent) und Blei (+5 Prozent).

    Die Edelmetallpreise gingen zurück. Platin verbilligte sich um 3,3 Prozent, Silber um 3,2 Prozent und Gold um 1,8 Prozent. Auch die Seltenen Erden gaben weiter im Preis nach. Im ungewichteten Durchschnitt sank der Preis gegenüber November um 4 Prozent.

    Zur Berechnungsmethode: In den vbw Rohstoffpreisindex fließen die Weltmarktpreise von 42 Rohstoffarten ein, die für die bayerische Wirtschaft maßgeblich sind (Preise auf US-Dollar-Basis). Die Preise werden entsprechend des Importanteils des jeweiligen Rohstoffs nach Bayern gewichtet. Das heißt: Je größer der Anteil des entsprechenden Stoffs an den bayerischen Importen, desto stärker fließt er in die Indexberechnung mit ein. Basisjahr (Index = 100) ist das Jahr 2005. Die Rohölpreisentwicklung ist nicht berücksichtigt.

    Entwicklung vbw Rohstoffpreisindex seit April 2015:

    Apr. 15Mai 15Jun. 15Jul. 15Aug. 15Sep. 15Okt. 15Nov. 15Dez. 15
    121,7123,6117,1112,2104,7105,0102,495,994,6

    Quellen: vbw; Ursprungsdaten: HWWI, BGR, metal-pages.com


    Drucken
    Ansprechpartner
    Ansprechpartner

    Dr. Theresa Lena Sauter

    Presse / Öffentlichkeitsarbeit

    +49 (0)89-55178-361
    +49 (0)173-349 18 27
    +49 (0)89-55178-376
    Theresa Lena Sauter
    Content Sharing
    Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
    nach oben