Letzte Aktualisierung: 04. Oktober 2016

Pressemitteilung

vbw: Plattform „Wirtschaft weiß-blau“ belegt hohes freiwilliges Engagement bayerischer Unternehmen / Brossardt: „Berichtspflicht darf CSR nicht zum Pflichtenheft degradieren“

04.10.2016 - München

Bayerns Unternehmen engagieren sich umfassend und freiwillig in der Gesellschaft – darauf weist die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. hin. Seit über fünf Jahren präsentiert „Wirtschaft weiß-blau“ als Plattform der vbw für „Corporate Social Responsibility“ (CSR) das gesellschaftliche Engagement der Unternehmen im Freistaat. „Wir haben ‚Wirtschaft weiß-blau‘ 2011 ins Leben gerufen, um zu zeigen, welches Engagement unsere Firmen freiwillig für die Gesellschaft in Bayern und weltweit leisten“, erklärt vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Gesetzliche Regelungen im Bereich CSR gefährden jedoch den freiwilligen Charakter unternehmerischer Initiative. Der kürzlich vom Bundeskabinett zur CSR-Berichtspflicht verabschiedete Gesetzentwurf darf dieses Engagement nicht zur reinen Erfüllung eines Pflichtenhefts degradieren“, betonte Brossardt. „Gegen Überregulierung auch auf EU-Ebene haben wir uns schon immer gewandt. Wenn jetzt die zugrunde liegende EU-Richtlinie eine Umsetzung bis zum 06. Dezember 2016 erfordert, muss diese zwingend auf eine 1:1-Übernahme beschränkt bleiben.“

Bayerische Unternehmen übernehmen gesellschaftliche Verantwortung aus Tradition und Überzeugung. „Beispiele dafür sind die über 2.600 Firmen jeder Größenordnung aus ganz Bayern, die sich bereits bei ‚Wirtschaft weiß-blau‘ registriert haben. Die Plattform bietet Unternehmen die Möglichkeit, ohne großen Aufwand über ihre CSR-Aktivitäten zu berichten“, ergänzt Brossardt. „Ein Blick auf die Website www.Wirtschaft-weiss-blau.de macht schnell deutlich: Das Engagement ist kreativ und breit gefächert, die Vielfalt der Initiativen für Mitarbeiter, für die Menschen in der Region und für die Umwelt ist beeindruckend. Daher hätten wir Richtlinie und Gesetz gar nicht benötigt.“


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Roman Möhlmann

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-55178-376
Roman Möhlmann
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben