• Deutsch
    • English
    • Français

    Letzte Aktualisierung: 06. Juni 2016

    Pressemitteilung

    vbw Exportindex: Geringere Ausfuhrdynamik als im Vorjahr / Brossardt: „Weltwirtschaft entwickelt sich weiterhin schwach“

    06.06.2016 - München

    Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. prognostiziert für das laufende Jahr eine geringere Exportdynamik als 2015. „Die globale Konjunktur bleibt schwach, wichtige Absatzmärkte für bayerische Produkte wachsen langsamer als 2015. Zudem werden die positiven Wechselkurseffekte nachlassen, beispielsweise bei Ausfuhren in die USA. Deshalb zeigt der Index einen Anstieg der bayerischen Exporte um rund drei Prozent in diesem Jahr. Im kommenden Jahr ist wieder mit einer Belebung bei den Ausfuhren des Freistaats zu rechnen“, so vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. 2015 waren die bayerischen Exporte um 6,1 Prozent gestiegen.

    Die Ursachen für das niedrigere Wachstum sieht Brossardt insbesondere in der schwachen Entwicklung der Schwellenländer, die in den vergangenen Jahren wesentlich zum Exportwachstum in Bayern beigetragen hatten. „Zudem stecken Russland und Brasilien weiterhin in der Rezession. Aber auch aus vielen Industrieländern kommen schwächere Impulse. In den drei größten Exportmärkten Bayerns – USA, Vereinigtes Königreich und China – wird das Wirtschaftswachstum 2016 schwächer ausfallen als im vergangenen Jahr“, so der vbw Hauptgeschäftsführer.

    Positive Impulse erwartet die vbw dagegen aus der Eurozone, in die mehr als ein Drittel der bayerischen Ausfuhren geht. Dazu Brossardt: „Die konjunkturelle Erholung schreitet voran. Aus den mittel- und osteuropäischen Staaten ist eine ähnlich hohe Nachfrage zu erwarten wie im vergangenen Jahr. Insgesamt wird das Exportwachstum in der Eurozone größer ausfallen als 2015.“

    Der vbw Exportindex bildet das gewichtete erwartete Wirtschaftswachstum in den Absatzmärkten Bayerns ab. Die Gewichte der einzelnen Länder entsprechen ihren Anteilen an den gesamten Exporten Bayerns.


    Drucken
    Ansprechpartner
    Ansprechpartner

    Ulla Wolfshöfer

    Presse / Öffentlichkeitsarbeit

    +49 (0)89-55178-391
    +49 (0)151-6582 78 78
    +49 (0)89-551 78-376
    Ulla Wolfshöfer
    Content Sharing
    Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
    nach oben