Letzte Aktualisierung: 06. September 2016

Pressemitteilung

vbw: Erfolgreiches bayerisches Bildungssystem weiterentwickeln / Brossardt: „Digitale Kompetenzen bereits in der Grundschule fördern“

06.09.2016 - München

„Die Digitalisierung verändert unsere Lebens- und Arbeitswelt in rasantem Tempo. Schülerinnen und Schüler müssen sich frühmöglichst in dieser digitalisierten Welt zurechtfinden. Deshalb ist es notwendig, moderne Informations- und Kommunikationsmedien fest in den Lehr- und Lernprozessen zu verankern“, fordert Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., anlässlich des Schulstarts am 13. September 2016. Die vbw unterstützt nach den Projekten „lernreich 2.0 – Üben und Feedback digital“ und „Unterricht digital“ nun auch den Schulversuch „Digitale Schule 2020“ des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Dabei werden an acht Modellschulen übertragbare Konzepte für den systematischen Einsatz digital gestützten Lernens und Arbeitens in der Schule entwickelt und erprobt.

„Damit die Schülerinnen und Schüler den Anforderungen der Berufswelt gewachsen sind, braucht es ein leistungsfähiges Schulsystem“, so Brossardt. Die vbw fordert, neben der Stärkung des digitalen Unterrichts, das erfolgreiche bayerische Bildungssystem auch in anderen Bereichen weiterzuentwickeln:

  • Individueller und innovativer Unterricht: Aus Sicht der vbw muss der Unterricht heute noch stärker eine differenzierte Lernumgebung schaffen. Nur so können individuelle Fähigkeiten erkannt und gefördert werden.
  • Gymnasium optimal gestalten: Die Eckpunkte zur Weiterentwicklung des Gymnasiums sind beschlossen. Bei der Ausgestaltung muss jetzt die bestmögliche individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler das Ziel sein. Es darf keine Rolle rückwärts zum G9 geben.
  • Berufsperspektiven für Asylbewerber und Flüchtlinge: Junge Asylbewerber und Flüchtlinge brauchen schnellstmöglichen Zugang zu Bildung und Ausbildung. Berufsintegrationsklassen an bayerischen Berufsschulen zeigen den Weg. Auch die vbw ist hier aktiv. Sie hat mit der Stiftung Bildungspakt Bayern das Modellprojekt „Perspektive Beruf für Asylbewerber und Flüchtlinge“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, die jungen Menschen gezielt auf eine Ausbildung vorzubereiten.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Eva Schirmbeck

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-55178-376
Eva Schirmbeck
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben