Letzte Aktualisierung: 02. Februar 2017

Pressemitteilung

vbw Energiepreisindex im vierten Quartal 2016 deutlich gestiegen, Aufwärtstrend im gesamten Jahresverlauf / Brossardt: „Preistreiber vor allem Primärenergieträger“

02.02.2017 - München

Der Anstieg des Energiepreisindex der vbw – Ver­einigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. hat sich auch im vierten Quartal 2016 fortgesetzt. Er stieg von 80,3 im ersten Quartal über 85,8 im zweiten und 87,2 im dritten auf 93,2 im vierten Quartal 2016. Im Schnitt des vierten Quartals lag der vbw Energiepreisindex um 7,0 Prozent über dem Niveau des Vorquartals. Dabei legte der Preisindex für Primärenergie, also für Energie, die von natürlichen, noch nicht verarbeiteten Energieträgern stammt, um 10,0 Prozent zu. Der Preisindex für Sekundärenergie, die aus der Umwandlung von Primärenergie gewonnen wird wie beispielsweise Heizöl, legte um 4,9 Prozent zu. „Preistreiber war vor allem Steinkohle. Auch Erdöl und Erdgas verteuerten sich, der Preis für Braunkohle blieb unverändert“, erläuterte vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Im Jahresverlauf 2016 war der vbw Energiepreisindex aufwärts gerichtet. Zum Jahresende lag der Index um ein Fünftel höher als im Januar. Im Jahresdurchschnitt liegt der vbw Energiepreisindex aber noch um 9,3 Prozent unter dem Durchschnitt des Jahres 2015, da die Preise im vergangenen Jahr weniger stark gestiegen sind als sie im Jahresverlauf 2015 gesunken waren.

Überblick: Entwicklung des vbw Energiepreisindex von 2010 bis 2016

2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016
Jahresdurchschnitt 100,0 121,0 127,6 124,2 116,5 95,5 86,6

Quelle: vbw; Ursprungsdaten: Statistisches Bundesamt, Bayerisches Landesamt für Statistik

Zum vbw Energiepreisindex

In den vbw Energiepreisindex fließen insgesamt 16 Einzelpreisindikatoren zu zehn unterschiedlichen Energiearten ein. Die Gewichtung der einzelnen Energiearten erfolgt entsprechend ihrem jeweiligen Verbrauch in Bayern. Weitere Erläuterungen zum vbw Energiepreisindex finden Sie unter:


Drucken
Kontakt
Ansprechpartner

Ulla Wolfshöfer

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Ulla Wolfshöfer
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben