Letzte Aktualisierung: 05. Februar 2016

Pressemitteilung

vbw Energiepreisindex im Dezember und im Jahr 2015 deutlich gesunken / Brossardt: „Günstige Energiepreise verstärkten Scheinkonjunktur“

05.02.2016 - München

Der Rückgang des Energiepreisindex der vbw – Ver­einigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. hat sich auch im Dezember 2015 fortgesetzt. Im Vergleich zum November sank er deutlich um 5,3 Prozent auf 85,3 Punkte. „Der Dezember-Wert des vbw Energiepreisindex lag 16,3 Prozent unter dem des Vorjahresmonats. Für das Gesamtjahr 2015 ergibt sich ein Durchschnittswert von 95,5 Punkten. Das ist der niedrigste Wert seit 2009. Die günstigen Energiepreise im letzten Jahr kamen der bayerischen Wirtschaft zugute. Allerdings ist dieser Effekt für die Unternehmen kein verlässlicher Faktor, mit dem sie planen können. Er verstärkt vielmehr die durch Sonder­effekte getriebene Scheinkonjunktur, die wir derzeit erleben“, erklärte vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Im Vergleich zum Vorjahr ging der vbw Energiepreisindex 2015 um 18 Prozent zurück, was vor allem an der Vergünstigung der Primärenergien lag. Beson­ders kräftig fiel der Ölpreis. Auch Erdgas verbilligte sich deutlich. Braunkohle gab leicht im Preis nach, Steinkohle verteuerte sich minimal.

Der Preisindex für Sekundärenergien ging um 8,2 Prozent zurück. Der unter­durchschnittliche Rückgang war allein dem Strompreis geschuldet, der nur um 2,1 Prozent nachgab. Hingegen verbilligten sich leichtes und schweres Heizöl, Diesel und Flüssiggas deutlich. Der Preis für Fernwärme ging moderat zurück.

Überblick: Entwicklung des vbw Energiepreisindex von 2009 bis 2015

2009201020112012201320142015
Jahresdurchschnitt 87,5 100,0 121,0 127,6 124,2 116,5 95,5

Quelle: vbw; Ursprungsdaten: Statistisches Bundesamt, Bayerisches Landesamt für Statistik

Zum vbw Energiepreisindex

In den vbw Energiepreisindex fließen insgesamt 16 Einzelpreisindikatoren zu zehn unterschiedlichen Energiearten ein. Die Gewichtung der einzelnen Energiearten erfolgt entsprechend ihrem jeweiligen Verbrauch in Bayern. Der Index wird monatlich veröffentlicht und enthält eine Rückwärtsbetrachtung bis zum Jahr 2000. Basisjahr mit dem Indexwert 100 ist das Jahr 2010.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Antje Zientek

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Antje Zientek
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben