Letzte Aktualisierung: 13. Februar 2020

Pressemitteilung

vbw: Energiepreise sinken im Vorjahresvergleich / Brossardt: „Stromsteuer absenken auf das europarechtlich zulässige Minimum“

13.02.2020 - München

Der Energiepreisindex der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. ist von 115,3 Punkten im Jahr 2018 auf 110,6 Punkte im Jahresdurchschnitt 2019 gesunken. Das ist eine Verringerung um vier Prozent. „Die rückläufigen Energiepreise bedeuten natürlich eine gewisse finanzielle Entlastung für unsere Unternehmen. Allerdings ändert das nichts daran, dass wir an unserem Standort mit die höchsten Energiepreise weltweit haben. So liegen beispielsweise die Industriestrompreise in Europa nur in Italien und Großbritannien höher als in Deutschland. Wir fordern, die Stromsteuer auf das europarechtlich zulässige Minimum abzusenken“, bilanziert vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

„Nachdem der Energiepreisindex vor allem in den Sommermonaten merklich gesunken war, zeigte er in den Monaten September bis Dezember wieder stetig nach oben“, so Brossardt. Der Index für Primärenergie gab im Jahresvergleich um 7,7 Prozent nach. Während sich Braunkohle verteuerte, gingen die Preise für Steinkohle und Erdöl zurück. Der Sekundärenergie-Preisindex notierte im Jahr 2019 um 0,1 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres. Dabei expandierten die Preise für Fernwärme gegenüber 2018, Flüssiggas und Diesel verbilligten sich hingegen. Der Strompreisindex, der im Sekundärenergie-Preisindex enthalten ist, stieg 2019 um 1,3 Prozent gegenüber 2018.

Entwicklung vbw Energiepreisindex:

Q4/2018 Q1/2019 Q2/2019 Q3/2019 Q4/2019
121,0 112,3 112,8 107,0 110,3

Zur Berechnungsmethode: In den vbw Energiepreisindex fließen insgesamt 14 Einzelpreisindikatoren zu neun unterschiedlichen Energiearten ein. Die Gewichtung der einzelnen Energiearten erfolgt entsprechend ihrem jeweiligen Verbrauch in Bayern.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Rafael Freckmann

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Rafael Freckmann
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben