Letzte Aktualisierung: 31. August 2016

Pressemitteilung

Gaffal: „IdA-Paktziel von 20.000 Arbeitsmarkt-Integrationen wird 2016 deutlich übertroffen“

31.08.2016 - München

Die gemeinsame Vereinbarung „Integration durch Ausbildung und Arbeit“ zwischen der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., den Kammern, der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit und der Bayerischen Staatsregierung hat sich das Ziel gesetzt, in diesem Jahr 20.000 Flüchtlinge in Praktika, Ausbildung oder Beschäftigung in Bayern zu bringen.

vbw-Präsident Alfred Gaffal erklärte:
„Mit aktuell 30.000 Integrationen (Einmündungen in Arbeit: 17.000, in Ausbildung: 3.000, in Praktika: 10.000) haben wir das Ziel bereits jetzt deutlich übertroffen. Daher rechnen wir bis Jahresende 2016 mit über 35.000 Flüchtlingen, die durch den Pakt in Praktika, Ausbildung oder Arbeit gebracht werden. Dieser bayerische Meilenstein ist vorbildlich für das ganze Bundesgebiet. Die Wirtschaft trägt damit ihren Teil zur Integration bei. Die vbw hatte zu Beginn des Paktes erklärt: ‚Wir machen das‘ und das ist in Bayern Realität.“

Gaffal weiter: „Wir brauchen bei der Arbeitsmarktintegration allerdings einen langen Atem, besonders im Hinblick auf Spracherwerb und Kompetenzfeststellung.“

Im Rahmen des Paktes setzt die vbw ein umfassendes Maßnahmenpaket um und investiert dafür 6,7 Millionen Euro.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Katja Schlendorf-Elsäßer

Geschäftsführerin ibw

+49 (0)89-55178-376
Katja Schlendorf-Elsäßer
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben