Letzte Aktualisierung: 06. Juli 2016

Pressemitteilung

Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft stellt Studie zu „Big Data“ und Handlungsempfehlungen für Unternehmen vor / Kongress des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft am 18. Juli 2016

06.07.2016 - München

Im Rahmen des Kongresses „Was Bayern morgen braucht: Zukunft digital – Big Data“ diskutieren Experten des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft am 18. Juli 2016 im MOC mit Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung für den Freistaat. Im Zentrum der Veranstaltung steht die Vorstellung einer neuen Studie zu den wirtschaftlichen Potenzialen und rechtlichen Rahmenbedingungen von „Big Data“. Im Auftrag der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. haben die Prognos AG und Pro­fessor Dirk Heckmann vom Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Sicherheitsrecht und Internetrecht an der Universität Passau, diese Untersuchung für den Zukunftsrat erstellt. Die darauf beruhenden Handlungsempfehlungen des Zukunftsrats präsentiert vbw Präsident Alfred Gaffal auf einer Pressekon­ferenz sowie auf dem Kongress.

Im Anschluss daran beantworten die Mitglieder des Zukunftsrats unter dem Motto „Wohin führt Big Data?“ Fragen der Gäste zu den Studienergebnissen und den Handlungsempfehlungen für die Unternehmen und den Freistaat. Im Ausstellungsbereich können sich die Teilnehmer der Zukunftsrat-Veranstaltung zudem über den konkreten Nutzen von „Big Data“ informieren. Dort werden rund 20 Exponate und Anwendungen unter anderem aus den Technologie­bereichen industrielle Produktion, Gesundheit und Medizin sowie Verkehrs­systeme und Mobilität vorgestellt.

Der Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft wurde im Mai 2014 von vbw Präsi­dent Alfred Gaffal initiiert. Er hat gemeinsam mit dem Präsidenten der Techni­schen Universität München, ProfessorWolfgang A. Herrmann, den Vorsitz des Gremiums inne. Darüber hinaus gehören dem Zukunftsrat Vertreter aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie die bayerische Staatsmini­sterin für Wirtschaft, Medien, Energie und Technologie, Ilse Aigner, an. Das Gremium versteht sich als Impulsgeber für die erfolgreiche Weiterentwicklung des Standorts Bayern. Nach der Vorstellung der ersten übergreifenden Studie „Bayerns Zukunftstechnologien“ im letzten Jahr ist das aktuelle Leitthema des Zukunftsrats ein digitaler Zukunftsentwurf, der die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umwälzungen durch die Digitalisierung abbildet und geeignete Strategien für Bayern entwickelt. Der erste Schwerpunkt liegt dabei auf dem Thema „Big Data“.

Hinweis zu Kongress und Pressekonferenz
„Was Bayern morgen braucht: Zukunft digital – Big Data“
(nicht zur Veröffentlichung bestimmt)

Der Kongress findet am Montag, 18. Juli 2016, von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr im MOC Veranstaltungscenter München (Halle 4), Lilienthalallee 40, 80939 München statt.

Für die Pressekonferenz zur Vorstellung der Studie „Big Data“ und der Hand­lungsempfehlungen des Zukunftsrats am 18. Juli 2016 um 13:30 Uhr im MOC Veranstaltungscenter München ergeht eine separate Einladung.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Antje Zientek

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Antje Zientek
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben