Letzte Aktualisierung: 03. Juli 2019

Pressemitteilung

Projekt der „Initiative Fachkräftesicherung+“ für Menschen mit Behinderung gestartet / Brossardt: „Entwicklung eines Mobilitätskonzepts steht im Mittelpunkt“

03.07.2019 - München

Mit dem neuen Programm „SoMI – Sozialraumorientiertes Modellprojekt zur Integration von Menschen mit Behinderung“ ist ein weiteres Projekt der Initiative „Fachkräftesicherung+“ der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. an den Start gegangen. Dabei werden Menschen mit Behinderung in den Arbeitsmarkt integriert. Das Projekt wird mit insgesamt 100 Teilnehmern an vier Standorten durchgeführt: Nürnberg, Schwandorf, Aschaffenburg und Weißenburg/Gunzenhausen.

Das Angebot richtet sich an Personen mit einer anerkannten Schwerbehinderung oder einer Einschränkung, die einer Schwerbehinderung gleichgestellt ist. „Bei diesen Personen stellt nicht nur die gesundheitliche Beeinträchtigung ein Hemmnis für die Aufnahme einer Beschäftigung dar, sondern bereits die Erreichbarkeit einer Bildungsmaßnahme oder einer Arbeitsstelle. Deshalb wollen wir das Umfeld der Menschen aktiv in die Integrationsstrategie einbinden“, erläutert vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Das Projekt, das vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) durchgeführt wird, beginnt mit einer Analyse der beruflichen und persönlichen Situation des Kandidaten. Im Rahmen eines sozialraumbasierten Ansatzes wird zunächst ein Mobilitätskonzept entwickelt. Dabei werden sowohl die medizinische Situation als auch das private Umfeld des Arbeitssuchenden berücksichtigt. In einem nächsten Schritt werden in Zusammenarbeit mit einem persönlichen Coach und externen Partnern Vermittlungshemmnisse abgebaut. So gibt es zum Beispiel Workshopangebote zur gesundheitlichen Stabilisierung und zu arbeitsmarktrelevanten Fähigkeiten. Die Maßnahmen können zudem durch längere Praktika flankiert werden. Ein weiterer Baustein des Projekts ist die Beratung von Arbeitgebern in Bezug auf Chancen und Herausforderungen bei der Einstellung von Menschen mit Behinderung. Die Coaches begleiten Arbeitnehmer und Arbeitgeber nach einer erfolgreichen Integration so lange weiter, bis sich das Beschäftigungs- oder Ausbildungsverhältnis stabilisiert hat.

Die vbw hat die „Initiative Fachkräftesicherung+“ im Oktober 2018 zusammen mit der Bayerischen Staatsregierung ins Leben gerufen. Im Rahmen der Initiative werden zielgruppenorientierte Projekte in Zusammenarbeit mit der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit nun umgesetzt, die an verschiedenen Orten in Bayern durchgeführt werden. Brossardt: „Ziel der ‚Initiative Fachkräftesicherung+‘ ist es, bis 2023 rund 250.000 zusätzliche Arbeitskräfte für die bayerische Wirtschaft zu gewinnen.“


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Rafael Freckmann

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Rafael Freckmann
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben