Letzte Aktualisierung: 03. Dezember 2018

Pressemitteilung

vbw: Umweltpolitik und Wirtschaft müssen Hand in Hand arbeiten / Brossardt: „Angemessenen Ausgleich zwischen wirtschaftlichen und ökologischen Interessen sicherstellen“

03.12.2018 - München

„Umweltschutz ist wichtig – aber eine Wirtschaft, die unseren Wohlstand und unsere Arbeitsplätze sichert, auch! Umweltpolitik und Wirtschaft müssen deshalb zusammen betrachtet werden und dürfen nicht gegeneinander arbeiten“, sagte Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. anlässlich eines vbw Kongresses zur Umweltpolitik in der 19. Legislaturperiode. Brossardt hob hervor, dass eine erfolgreiche Wirtschaft die beste Voraussetzung für nachhaltigen Umweltschutz ist. „Ziel dabei ist es, einen angemessenen Ausgleich zwischen wirtschaftlichen und ökologischen Interessen zu schaffen.“

Um dieses Ziel zu erreichen, müsse man sich nach Ansicht der vbw an verschiedenen Leitlinien orientieren. „Umweltschutz muss bezahlbar sein, um die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft nicht durch überzogene umweltpolitische Vorgaben zu schwächen. EU-Recht ist Eins zu Eins umzusetzen und eine deutsche Vorreiterrolle in der Umweltpolitik zu Lasten der Unternehmen ist weder ökonomisch noch ökologisch sinnvoll“, sagte Brossardt.

Die vbw fordert, dass sich Umweltvorschriften an der Praxis orientieren müssen. „Technologieoffenheit ist entscheidend, damit Bayern beispielsweise globale Leitregion der Mobilität bleibt. Des Weiteren müssen wir die unternehmerische Eigenverantwortung stärken, damit neue überflüssige Verpflichtungen im Umweltrecht nicht immer neue Lasten in Form von technischen Nachrüstungen oder Berichts- und Darlegungspflichten bringen. Dabei bestehen bereits schon viele gesetzliche Vorgaben auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene“, so Brossardt.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Rafael Freckmann

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Rafael Freckmann
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben