Letzte Aktualisierung: 03. Dezember 2015

Pressemitteilung

Pressemitteilung zum Ausbildungsreport des DGB Bayern / vbw: Nicht aussagekräftig

03.12.2015 - München

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., hat den heute vorgestellten Ausbildungsreport des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Bayern scharf kritisiert: „Die Studie verzerrt die Realität, denn die absolute Mehrheit der Azubis in Bayern ist mit Ihrer Ausbildung zufrieden. Tatsächlich geben laut Studie knapp 77 Prozent der Azubis an, mit ihrer Ausbildung zufrieden oder sogar sehr zufrieden zu sein. Dies muss die zentrale Botschaft des Ausbildungsreports sein.“

„Wenn etwa zwölf Prozent der Befragten angeben, häufig ausbildungsfremde Tätigkeiten durchzuführen, muss man berücksichtigen, dass die Spezialisierung in manchen Klein- und Kleinstbetrieben nicht so weit fortgeschritten ist wie in vielen Großbetrieben. Vielmehr ist man dort so aufgestellt, dass auch Allrounder-Aufgaben bedient werden müssen“, so Brossardt weiter.

Bei der Umfrage wurden rund 1.800 Auszubildende aus nur 22 der 25 am höchsten frequentierten Ausbildungsberufen befragt. Dazu Brossardt: „In Deutschland existieren über 320 Ausbildungsberufe. Auszubildende in wenig frequentierten Ausbildungsberufen wurden für die Studie nicht berücksichtigt. Daher ist die Umfrage für die Ausbildungslage in Bayern nicht aussagekräftig.“


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Ulla Wolfshöfer

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Ulla Wolfshöfer
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben