Letzte Aktualisierung: 12. Juni 2017

Pressemitteilung

Zum „vbw Konjunkturradar Inland 02/2017“ / Konjunkturelle Entwicklung im ersten Quartal noch dynamischer

12.06.2017 - München

Bundesweit und in Bayern hat sich die konjunkturelle Dynamik im ersten Quartal 2017 beschleunigt. Das zeigt der aktuelle Bericht „Konjunkturradar Inland“ der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., der die wichtigsten konjunkturellen Kennzahlen zusammenfasst und einordnet.

Das Wachstum wurde sowohl von der Inlands- als auch von der Auslandsnachfrage getrieben. In Bayern lag die Industrieproduktion zu Jahresbeginn fast fünf Prozent oberhalb des Vorjahresniveaus. Positiv entwickelten sich im ersten Quartal auch das Baugewerbe sowie der Groß- und Einzelhandel. „Trotz zahlreicher Unsicherheiten und Risiken im außenwirtschaftlichen Umfeld sorgte auch der Außenhandel für einen spürbaren Wachstumsbeitrag. Sehr deutlich zeigen sich hier aber die globalen Risiken. So gingen beispielsweise die Exporte in das Vereinigte Königreich oder die Türkei erheblich zurück. Überhaupt verdeckt die insgesamt gute Konjunktur die strukturellen Herausforderungen, denen sich unser Standort gegenüber sieht“, erklärt vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt und appelliert an die Politik: „Um die erfolgreiche konjunkturelle Entwicklung fortzusetzen, müssen jetzt die richtigen Weichen gestellt werden. Dazu brauchen wir eine verlässliche Wirtschaftspolitik, die auf Wachstum statt Umverteilung setzt.“

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt ist sehr gut: Der Rückgang der Arbeitslosigkeit setzt sich weiter fort und die Beschäftigtenzahl steigt auf immer neue Höchststände. Im März 2017 wurde ein Rekordwert von 31,928 Millionen sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten gezählt. Das „vbw Konjunkturradar Inland“ zeigt, dass sich der Beschäftigungsanstieg in den kommenden Monaten fortsetzen wird.

Das „vbw Konjunkturradar Inland“ erscheint quartalsweise und ist unter www.vbw-bayern.de/sczak abrufbar.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Eva Schirmbeck

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Eva Schirmbeck
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben