Letzte Aktualisierung: 17. November 2016

Pressemitteilung

Jubiläumsveranstaltung zu 15 Jahre „Lehrer in der Wirtschaft“/ Brossardt: „Win-Win-Projekt für alle Beteiligten“

17.11.2016 - München

Das bundesweit einmalige Projekt „Lehrer in der Wirtschaft“, das die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst ins Leben gerufen hat, feiert sein 15-jähriges Jubiläum. Ziel ist es, das Verständnis zwischen Schule und Wirtschaft nachhaltig zu verbessern. Im Rahmen des Projekts tauschen Gymnasiallehrkräfte ihren Arbeitsplatz an der Schule für zwölf Monate gegen eine Tätigkeit in einem Unternehmen. „Die vergangenen 15 Jahre haben gezeigt: ‚Lehrer in der Wirtschaft‘ ist für alle Beteiligten ein Gewinn. Sowohl die Lehrer als auch die Unternehmen und nicht zuletzt die Schulen profitieren auf unterschiedliche Art und Weise. Wer als Lehrkraft an diesem Projekt teilnimmt, stärkt das Verständnis mehrerer Schülergenerationen für Prozesse in der Wirtschaft und fördert eine innovative Berufsorientierung. Die beteiligten Unternehmen können im Gegenzug die Rahmenbedingungen der schulischen Arbeit besser kennenlernen und dadurch ihren Dialog mit den Schulen intensivieren“, erklärte vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt auf der Jubiläumsveranstaltung in München.

Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle, betonte: „15 Jahre Lehrer in der Wirtschaft heißt für mich 15 Jahre konstruktiver Dialog zwischen Schulen und Wirtschaft, 15 Jahre produktive Netzbildung und 15 Jahre erfolgreicher Erfahrungs- und Wissenstransfer in beide Richtungen. Ich wünsche den beteiligten Partnern vor Ort weiterhin eine fruchtbare Zusammenarbeit.“

Seit Projektstart im Jahr 2001 haben 117 Lehrkräfte aus 110 Schulen einen realistischen Einblick in die Arbeit von 39 Unternehmen erhalten. „Für die Zukunft wünschen wir uns, dass noch mehr Schulleiter und Lehrer erkennen, welche großen Chancen für die persönliche Entwicklung und auch für die Schulentwicklung in diesem Projekt stecken und diese Chance nutzen“, so Brossardt abschließend.



Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Ulla Wolfshöfer

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Ulla Wolfshöfer
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben