Letzte Aktualisierung: 19. September 2016

Pressemitteilung

Integration in die Arbeitswelt: „IdA Ausbilderqualifikation“ sensibilisiert Mitarbeiter im Umgang mit Flüchtlingen / Brossardt: „Bereits 427 Mitarbeiter aus 205 Unternehmen geschult“

19.09.2016 - München

Bei der Ausbildung und Begleitung von Asylbewerbern in Unternehmen kommt dem betrieblichen Ausbildungspersonal eine tragende Rolle zu. Diese erfordert zusätzliche Kompetenzen und Kenntnisse, die den Ausbildern mit dem Projekt „IdA Ausbilderqualifikation“ vermittelt werden. Das Projekt startete im Januar 2016. Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. zieht jetzt ein Zwischenfazit.

vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt erklärt: Seit dem Start der „IdA Ausbilder-qualifikation“ Anfang des Jahres haben 427 Mitarbeiter aus 205 Betrieben an unseren Workshops teilgenommen. Der Arbeitsalltag in Deutschland bringt für Menschen aus anderen Kulturkreisen neue Gewohnheiten und Regeln mit sich. Um diese kulturellen Unterschiede bei der Integration in Arbeit und Ausbildung zu meistern, haben wir das Projekt ins Leben gerufen. Dabei schulen wir Unternehmensmitarbeiter im Umgang mit Asylbewerbern. Die Ausbilder erhalten in eintägigen Seminaren wichtige Informationen zur Vertiefung ihrer interkulturellen Kompetenzen. Außerdem haben sie Gelegenheit, sich über ihre Erfahrungen auszutauschen und offene Fragen zu klären.“

Das Projekt richtet sich an Unternehmen, die bereits Jugendliche mit Fluchthintergrund beschäftigen oder diese zukünftig in ein Ausbildungsverhältnis übernehmen möchten. Die kostenlosen Workshops werden bayernweit angeboten.

„IdA Ausbilderqualifikation“ wird finanziert durch die vbw, die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm, sowie das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. Das bbw – Bildungs- werk der Bayerischen Wirtschaft e. V. ist für die Umsetzung des Projekts verantwortlich. Die „IdA Ausbilderqualifikation“ ist Teil des Maßnahmen-programms „IdA – Integration durch Ausbildung und Arbeit“, das die vbw und bayme vbm gemeinsam mit der Staatsregierung und der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit aufgelegt haben. Finanziell engagiert sich die vbw mit 6,7 Millionen Euro.


Weitere Informationen unter: www.vbw-bayern.de/scfli


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Eva Schirmbeck

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-55178-376
Eva Schirmbeck
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben