• Deutsch
    • English
    • Français

    Letzte Aktualisierung: 12. Juli 2016

    Pressemitteilung

    Finanzwissenschaftler Bernd Raffelhüschen referierte als Gastredner über die Konsequenzen des demografischen Wandels / Kaeser: „Fachkräftesicherung Voraussetzung für Wettbewerbsfähigkeit“

    12.07.2016 - Kloster Banz

    Beim 14. Wirtschaftstag Oberfranken zeigte Finanzwissenschaftler Professor Dr. Bernd Raffelhüschen die Konsequenzen des demografischen Wandels für Wirtschaft und Gesellschaft auf. „Die Folgen sind unausweichlich, denn das, was da auf uns zukommt, kommt nicht, das war schon, obwohl es noch kommt“, so Raffelhüschen.

    Thomas Kaeser, Vorstandsvorsitzender der vbw Bezirksgruppe Oberfranken, wies darauf hin, dass die Fachkräftesicherung die Voraussetzung für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen ist: „Der demografische Wandel führt dazu, dass die Zahl der Erwerbspersonen in Deutschland mittel- und langfristig schneller zurückgeht als die Bevölkerungszahl insgesamt. Daran kann auch die in den letzten Jahren überdurchschnittlich hohe Zuwanderung nichts ändern. Durch die Globalisierung und den technologischen Fortschritt beschleunigt sich der Strukturwandel in der deutschen Wirtschaft. Entsprechend stark sind die Auswirkungen auf die Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften.“

    Kaeser ist überzeugt, dass die rechnerische Fachkräftelücke mit geeigneten Maßnahmen vermieden werden kann: „Dazu zählen insbesondere die Erhöhung der Erwerbsbeteiligung von Frauen, die Verlängerung der Wochenarbeitszeit sowie Maßnahmen zur Verbesserung des Bildungsniveaus und der Beschäftigungschancen. Und: Angesichts des demografischen Wandels und der steigenden Lebenserwartung muss die Frage nach der Lebensarbeitszeit neu gestellt werden. Das heißt: Zuallererst muss die Rente mit 67 tatsächlich umgesetzt, die Rente mit 63 zurückgenommen und ein längeres Arbeiten über 67 Jahre hinaus vereinfacht werden.“


    Drucken
    Ansprechpartner
    Ansprechpartner

    Ulla Wolfshöfer

    Presse / Öffentlichkeitsarbeit

    +49 (0)89-55178-391
    +49 (0)151-6582 78 78
    +49 (0)89-551 78-376
    Ulla Wolfshöfer
    Content Sharing
    Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
    nach oben