Letzte Aktualisierung: 13. April 2018

Pressemitteilung

Drei neue Mitglieder verstärken den Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft

13.04.2018 - München

Im Rahmen seiner jüngsten Sitzung hat der Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft drei neue Mitglieder in seinen Reihen begrüßt:

  • MdL Georg Eisenreich, Staatsminister für Digitales, Medien und Europa
  • MdL Franz Josef Pschierer, Staatsminister für Wirtschaft, Energie und Technologie
  • Prof. Dieter Spath, Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (Acatech)

Alfred Gaffal, Präsident der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und Vorsitzender des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft erklärte dazu: „Ich freue mich sehr, dass alle drei sich sofort bereit erklärt haben, im Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft mitzuwirken. Sie bringen Kompetenz, Gestal-
tungsmöglichkeiten und Wissen auf zentralen Zukunftsfeldern mit, wahren Kontinuität und bereichern nochmals die Arbeit im Zukunftsrat.“

Gaffal bedankte sich bei den Staatsministern Ilse Aigner und Marcel Huber, die aufgrund ihrer neuen Zuständigkeiten aus dem Zukunftsrat ausscheiden, jedoch bei themenbezogenen Aufgaben die Arbeit des Zukunftsrates weiterhin mitgestalten.

Seit seiner Gründung im Jahr 2014 gibt der Zukunftsrat Orientierung im Hinblick auf die großen techno-
logischen Trends der nächsten fünf bis zehn Jahre. In konkreten Handlungsempfehlungen zeigt er auf, was zu tun ist, damit Bayern auch morgen ein führender Innovationsstandort ist. „Im Zukunftsrat ziehen von Anfang an Politik, Wissenschaft und Wirtschaft an einem Strang, um Wohlstand und Beschäftigung am Standort Bayern langfristig zu sichern. Mir ist wichtig, dass wir dabei immer die Chancen aufzeigen, die im Einsatz neuer Technologien liegen: einerseits für unsere Wirtschaft, gerade auch für den unternehmer-
ischen Mittelstand, andererseits für die Gesellschaft in ihrer ganzen Breite“, betonte Gaffal.

Aktuelles Schwerpunktthema des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft ist die Gesundheit in all ihren Facetten. In einem großen Kongress am 16. Juli 2018 im MOC in München werden die Ergebnisse präsentiert. Der Zukunftsrat stellt sich den Fragen des Publikums, und zahlreiche Exponate machen die technologische Entwicklung begreifbar. Anmeldungen sind ab sofort unter dem Webcode VA94100 auf www.vbw-bayern.de möglich.

Den Vorsitz des Zukunftsrats üben Alfred Gaffal und Prof. Wolfgang A. Herrmann, Präsident der Tech-
nischen Universität München, gemeinsam aus. Die weiteren Mitglieder des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft sind:

  • Prof. Manfred Broy, Gründungspräsident und wissenschaftlicher Geschäftsführer des Zentrum Digitalisierung.Bayern
  • Prof. Ansgar Büschges, Lehrstuhl für Neurobiologie / Tierphysiologie, Universität zu Köln
  • Prof. Hans-Jörg Bullinger, Mitglied des Senats der Fraunhofer-Gesellschaft, Aufsichtsratsvorsitzender TÜV SÜD
  • Prof. Thomas Hamacher, Lehrstuhl für Erneuerbare und Nachhaltige Energiesysteme, TU München
  • Prof. Gerd Hirzinger, ehem. Direktor (jetzt Berater) des DLR Robotik und Mechatronik Zentrums RMC
  • Prof. Udo Lindemann, Ordinarius i. R. für Produktentwicklung, Technische Universität München
  • Dr. Norbert Lütke-Entrup, Head of Technology and Innovation Management, Corporate Technology Siemens AG
  • Prof. Sabine Maasen, Friedrich Schiedel-Stiftungslehrstuhl für Wissenschaftssoziologie, TU München
  • Prof. Reimund Neugebauer, Präsident Fraunhofer-Gesellschaft
  • Prof. Wolfgang Peukert, Lehrstuhl für Feststoff- und Grenzflächenverfahrenstechnik, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Prof. Birgit Spanner-Ulmer, Direktorin Produktion und Technik Bayerischer Rundfunk
  • Prof. Günther Wess, Präsident und CEO Helmholtz Zentrum München, Vizepräsident der Helmholtz-Gemeinschaft
  • Prof. Michael F. Zäh, Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik im iwb der TU München


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Tobias Kochta

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Tobias Kochta
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben