Letzte Aktualisierung: 02. Februar 2016

Pressemitteilung

Brossardt: „Tarifrunden 2016 entscheiden mit über die weitere Entwicklung am Arbeitsmarkt“ / Trotz Anstieg der Arbeitslosigkeit: Bayerischer Arbeitsmarkt weiter robust

02.02.2016 - München

„Der bayerische Arbeitsmarkt ist weiterhin in einer guten Form. Es kommt jetzt auf die weitere konjunkturelle Entwicklung und die Ergebnisse der zahlreichen anstehenden Tarifrunden an“, erklärte der Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., Bertram Brossardt, anlässlich der heute von der Bundesagentur für Arbeit vorgestellten Arbeitslosenzahlen für Januar.

Der Anstieg der Arbeitslosenquote in Bayern im Januar auf 4,1 Prozent hat saisonale Gründe. Brossardt: „Eine Rolle spielt auch die Unsicherheit aufgrund der schwachen Weltwirtschaft und der geopolitischen Krisen. Umso erfreulicher ist es, dass die Bereitschaft der Unternehmen, Mitarbeiter einzustellen, weiterhin hoch ist. Das zeigt der Anstieg des regionalen Stellenindex der Bundesagentur für Arbeit (BA-X regional) für Bayern auf 211 Punkte. Der Arbeitsmarkt im Freistaat eröffnet allen Beschäftigungsgruppen weiterhin sehr gute Chancen.“

Entscheidend für die künftige Beschäftigungsentwicklung werden nach Brossardts Angaben die Ergebnisse der Tarifverhandlungen in diesem Jahr sein: „Verhaltene Wachstumsprognosen und gestiegene Konjunkturrisiken lassen nur wenig Verteilungsspielraum. In dieser Situation müssen wir vor allem den Standort stärken und uns in der Entgeltpolitik wieder mehr am gesamtwirtschaftlichen Produktivitätsfortschritt orientieren. Gerade auch im Hinblick auf die hohe Volatilität und die steigenden Lohnzusatzkosten in der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie ist die Forderungsempfehlung der IG Metall Bayern nach fünf Prozent mehr Lohn völlig unangemessen.“


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Andreas Ebersperger

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Andreas Ebersperger
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben