• Deutsch
    • English
    • Français

    Letzte Aktualisierung: 15. Oktober 2015

    Pressemitteilung

    Bretonische Wirtschaftsdelegation zu Besuch in Bayern / Brossardt: „Starke Regionen sind das Fundament Europas“

    15.10.2015 - München

    Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. empfing heute rund 150 bretonische Unternehmer aus der Metall- und Elektroindustrie sowie der Bau-, Ernährungs- und Digitalwirtschaft. Gemeinsam mit Firmenvertretern aus dem Freistaat trafen sie sich zu fachlichen Gesprächen und persönlichem Austausch. Auf dem Programm standen zuvor Firmenbesuche bei erfolgreichen bayerischen Unternehmen wie der Wolf GmbH, der Firma Kathrein, HAWE Hydraulik, der Firma Bernbacher sowie dem Privatsender Sky. Die Delegationsreise hatte der bretonische Unternehmerverband UE35 in enger Zusammenarbeit mit der vbw organisiert. Ziel war die Intensivierung der Wirtschaftskontakte zwischen den Regionen.

    vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt erklärte bei dem Empfang: „Bretonen und Bayern eint die Überzeugung, dass starke, selbstbewusste Regionen und die Globalisierung kein Widerspruch sind. Ganz im Gegenteil: Starke Regionen sind das solide Fundament, auf dem die weltweite wirtschaftliche Verflechtung steht. Starke Regionen sind auch das Fundament Europas.“ Er hob hervor, dass Bayern zu den wirtschaftsstärksten Regionen der Welt zählt. „Wir verdanken diese gute Situation nicht zuletzt dem europäischen Binnenmarkt“, so Brossardt.

    Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer unterstrich bei der vbw Veranstaltung für die Delegation: „Wir teilen Prinzipien und Werte wie die Achtung der Menschenrechte, Demokratie und Solidarität. Das ist in Zeiten der Flüchtlingskrise besonders wichtig, denn wir können sie nur gemeinsam bewältigen.“ Pschierer weiter: „Die Bretagne und Bayern sind Paradebeispiele für erfolgreiche Hightech-Standorte. Unsere Zusammenarbeit bei wichtigen Zukunftsbranchen wie der Luft- und Raumfahrt oder der Digitalisierung werden wir weiter vorantreiben. Die Zahlen sprechen für sich, denn rund 4.200 bayerische Unternehmen haben Geschäftsbeziehungen in Frankreich. Damit liegt Frankreich in der Spitzengruppe der Partner Bayerns in der Welt!“ Der vbw Hauptgeschäftsführer betonte abschließend die wichtige Rolle der Industrie für die Zukunft Europas. „Im Gegensatz zu Bayern und Deutschland hat die Industrie in Europa in den vergangenen Jahren dramatisch an Bedeutung verloren. Wir begrüßen es daher sehr, dass sich die Kommission zum Ziel gesetzt hat, den industriellen Wertschöpfungsanteil bis zum Jahr 2020 wieder auf 20 Prozent zu bringen“, so Brossardt.


    Drucken
    Ansprechpartner
    Ansprechpartner

    Dr. Theresa Lena Sauter

    Presse / Öffentlichkeitsarbeit

    +49 (0)89-55178-361
    +49 (0)173-349 18 27
    +49 (0)89-55178-376
    Theresa Lena Sauter
    Content Sharing
    Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
    nach oben