Letzte Aktualisierung: 31. Juli 2018

Pressemitteilung

Bayerns Arbeitsmarkt ist im Juli heiß gelaufen / Brossardt: „Konjunktureller Zenit ist überschritten, viele Risiken“

31.07.2018 - München

„Mit einer Quote von 2,7 Prozent weist Bayern weiterhin die niedrigste Arbeitslosigkeit in Deutschland auf. Der bayerische Arbeitsmarkt bietet beste Beschäftigungschancen für Jung und Alt. Die Performance unserer Unternehmen ist glänzend“, sagte der Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayeri-
schen Wirtschaft e. V., Bertram Brossardt, anlässlich der heute vorgestellten Juli-Zahlen der Bundes-
agentur für Arbeit.

Besonders erfreulich ist für Brossardt die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung in Bayern, die sich weiter auf Rekordniveau befindet: „Knapp 5,6 Millionen sozialversicherungspflichtige Jobs sind bei knapp 13 Millionen Einwohnern beachtlich.“ Brossardt verweist zudem darauf, dass Bayern flächen-
deckend hervorragend aufgestellt
ist: „Praktisch überall in Bayern liegt die Arbeitslosenquote klar unter dem bundesdeutschen Durchschnitt von 5,1 Prozent. Die Performance einiger Landkreise sucht sogar europaweit ihresgleichen. So liegt zum Beispiel die Arbeitslosenquote in Eichstätt bei 1,2 Prozent, in Donau/Ries bei 1,5 Prozent .“

Bei aller Freude über die gegenwärtig gute Lage sieht die vbw jedoch deutliche Risiken: „Der konjunk-
turelle Zenit ist überschritten. Es gibt zunehmenden Unsicherheiten für unsere Unternehmen: Der weiterhin schwelende internationale Handelsstreit und der Brexit drücken die Stimmung der Unternehmen“, sagte Brossardt.

Zugleich wird bereits heute das Wachstum durch den Fachkräftemangel gebremst. So weist die Bundes-
agentur ein Rekordhoch bei freien Stellen aus. Die vbw untermauert diese Analyse. Als Beispiel nennt Brossardt die bayerische Metall- und Elektro-Industrie: „Hier kommt es aufgrund von Fachkräfteeng-
pässen bereits in jedem zweiten Unternehmen zu Produktionsverzögerungen. Rund 30 Prozent der Unternehmen müssen Aufträge ablehnen. Das ist besorgniserregend.“


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Andreas Ebersperger

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Andreas Ebersperger
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben