Letzte Aktualisierung: 29. September 2017

Pressemitteilung

Bayerns Arbeitsmarkt geht in einen goldenen Herbst / Brossardt: „Neue Bundesregierung muss verlässliche Wirtschaftspolitik betreiben“

29.09.2017 - München

Der bayerische Arbeitsmarkt ist weiterhin äußerst robust und aufnahmefähig. „Mit einer Arbeitslosenquote von 3,0 Prozent steht der Freistaat nach wie vor an der Spitze aller Länder und geht voller Stärke in einen goldenen Herbst. Die Zahl der offenen Stellen ist im Vergleich zu den Vormonaten nochmals gestiegen. Die Nachfrage der bayerischen Unternehmen nach Arbeitskräften ist ungebrochen“, kommentierte vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt die heute vorgestellten September-Zahlen der Bundesagentur für Arbeit.

Mit dem Ende der Sommerpause haben viele Unternehmen wieder verstärkt Mitarbeiter eingestellt. Gerade für ausgelernte Azubis stellt sich die Situation am Arbeitsmarkt sehr erfreulich dar. „In den bayerischen Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie liegt die Übernahmequote bei 93 Prozent. Über 50 Prozent werden sofort unbefristet und knapp 43 Prozent befristet beziehungsweise zunächst befristet übernommen“, erklärte der vbw Hauptgeschäftsführer.

Entscheidend für einen weiterhin stabilen Arbeitsmarkt ist Brossardt zufolge, dass die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen am Standort Bayern erhalten bleibt. „Dafür brauchen wir eine gute, verlässliche und starke Wirtschaftspolitik der neuen Bundesregierung. Sie muss die nötigen Rahmenbedingungen schaffen, damit wir unsere Position als führender Wirtschaftsstandort auch in Zukunft behaupten können. Die neue Bundesregierung muss deshalb zügig Herausforderungen wie die Fachkräftesicherung und die Digitalisierung anpacken. Genauso gilt es, die Modernisierung der Infrastruktur voranzutreiben und das Investitionsklima für Unternehmen in Deutschland zu verbessern. Hierfür muss auch das Steuersystem so gestaltet werden, dass sich Leistung wieder auszahlt“, forderte Brossardt.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Ulla Wolfshöfer

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Ulla Wolfshöfer
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben