Letzte Aktualisierung: 07. September 2016

Pressemitteilung

Bayerische Wirtschaft erfreut über wachsende Anzahl von Studienanfängern in den MINT-Fächern / Brossardt: „Zahl der Erstsemester um 71,3 Prozent seit 2005 gestiegen“

07.09.2016 - München

Immer mehr Studienanfänger wählen ein Fach im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). „Seit 2005 stieg die Zahl der Erstsemester in den MINT-Studiengängen in Bayern um 71,3 Prozent. Das ist sehr erfreulich und zeigt, dass die Anstrengungen der Arbeitgeber im MINT-Bereich Früchte tragen“, erklärt Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm und der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. Er verweist auf eine Vielzahl an Projekten der Arbeitgeberverbände.

So unterstützen bayme vbm vbw beispielsweise den Schulversuch „lernreich 2.0 – Üben und Feedback digital“. Im Rahmen des Projektes entwickelten 46 Mittel- und Realschulen sowie Gymnasien in Bayern Modelle zur Optimierung der individuellen Förderung von Schülern der siebten bis neunten Jahrgangsstufe. Dabei wurden digital verfügbare und interaktiv gestaltete Materialien einbezogen, die die unterschiedlichen Lernstände und das individuelle Lerntempo berücksichtigen. Ein besonderes Augenmerk lag auf dem MINT-Bereich.

Das Programm „MINT-Excellence an Gymnasien in Bayern“, das bayme vbm vbw fördern, zielt auf die Einbindung herausragender bayerischer MINT-Schulen in das bundesweite MINT-EC-Netzwerk. Schülerinnen und Schüler der Netzwerkschulen erhalten Angebote, die die fachliche Vertiefung und praktische Anwendung von MINT miteinander verknüpfen. Das Thema Studien- und Berufsorientierung spielt dabei eine wichtige Rolle.
Das Projekt „MINTerAKTIV – Mit Erfolg zum MINT-Abschluss in Bayern“ des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst unterstützen bayme vbm vbw als Exklusivsponsor. Es hat das Ziel, die Studienabbrecher-Zahlen in den MINT-Fächern weiter zu reduzieren und die Rahmenbedingungen für Studierende zu verbessern.

„Mit den Projekten begegnen bayme vbm vbw den Fachkräfteengpässen mit konkreten und umfassenden Maßnahmen. Die Fachkräftesicherung im MINT-Bereich bleibt eine Daueraufgabe“, betont Brossardt.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Ulla Wolfshöfer

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Ulla Wolfshöfer
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben