Letzte Aktualisierung: 26. Oktober 2017

Pressemitteilung

Anlässlich der 31. Medientage München / vbw diskutiert Bedeutung von Branded Content

26.10.2017 - München

„Was heute noch als Neuheit daherkommt, hat morgen vielleicht schon ausgedient. Vieles, was lange gut funktioniert hat, funktioniert plötzlich nicht mehr“, kommentiert Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., die Herausforderungen durch die digitale Transformation auch für die Medienwirtschaft: „Die Nachfrage nach medialer und digitaler Kompetenz wird in allen Branchen immer größer. Gleichzeitig müssen die Medienunternehmen noch stärker als bisher mit Technologieunternehmen und mit der Wissenschaft kooperieren, um neue Wachstumspfade zu erschließen.“

Die vbw will diese Vernetzung weiter vorantreiben. Bei den 31. Medientagen München ist die vbw aktuell in Kooperation mit dem Mitgliedsverband Eyes & Ears of Europe, der Branchenvereinigung für Design, Promotion und Marketing der audiovisuellen Medien, mit dem Panel „Branded Content – Wenn Big Brands zu Medienmarken transformieren“ vertreten. Brossardt dazu: „Am Thema ‚Branded Content‘ kann man besonders gut erkennen, wie im Zuge der Digitalisierung die verschiedenen Branchen miteinander verschmelzen. Unternehmen, die bisher nichts oder nur am Rande etwas mit Medien zu tun hatten, vertreiben und produzieren jetzt eigene redaktionelle Inhalte.“ Der entscheidende Unterschied zur herkömmlichen Werbung ist, dass beim Content Marketing der informierende Aspekt im Vordergrund steht. Das stärkt die Kundenbindung und hilft der Marke, Kompetenz und Vertrauen auszustrahlen. „Für die Unternehmen bedeutet das häufig eine grundlegendeUmstellung ihrer Kommunikationsstrategie. Das erfordert Mut und die Bereitschaft zur Veränderung“, betont Brossardt.

Die vbw bemisst der digitalen Transformation generell große Bedeutung zu: Der Zukunftsratder Bayerischen Wirtschaft, der mit hochrangigen Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft besetzt ist, hat im Auftrag der vbw eine Reihe von Handlungsempfehlungen erarbeitet, wie die Digitalisierung erfolgreich gestaltet werden kann. Ein Ergebnis ist das Zentrum Digitalisierung.Bayern, das im vergangenen Jahr eröffnet wurde. Auch im Masterplan der Staatsregierung „Bayern Digital II“ zum Ausbau der digitalen Infrastruktur werden Empfehlungen des Zukunftsrats aufgegriffen. „Das sind wichtige Schritte für einen international starkenInternet- und Medienstandort Bayern“, so Brossardt.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Markus Meyer

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Markus Meyer
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben