Letzte Aktualisierung: 13. September 2017

Pressemitteilung

400 schwäbische Unternehmen auf CSR-Plattform „Wirtschaft weiß-blau“ / Brossardt: „Beeindruckende Vielfalt der Initiativen“

13.09.2017 - Augsburg/ Missen-Wilhams

Bayerns Unternehmen engagieren sich umfassend und freiwillig für die Gesellschaft – das belegt die Plattform „Wirtschaft weiß-blau“ der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. für „Corporate Social Responsibility“ (CSR). Wie ausgeprägt das gesellschaftliche Engagement der Unternehmen im Freistaat ist, zeigen die 400 allein in Schwaben aktiven Firmen. „Wir haben 2011 ‚Wirtschaft weiß-blau‘ gestartet, um zu zeigen, welches Engagement unsere Firmen freiwillig für die Gesellschaft in ihrer Heimatregion, in Bayern und weltweit leisten“, erklärt vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Als 400. Schwäbisches Unternehmen hat sich die Allgäuer Hof-Milch GmbH auf der Plattform angemeldet. Hof-Milch ist eine eigenständige Molkerei, die pure, gentechnikfreie Allgäuer Heumilch zu hochwertigen Milchprodukten verarbeitet.

„Die Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung ist für uns ein wesentlicher Teil einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung. Die Verzahnung zwischen ökonomischen Zielen, ökologischen Prinzipien und sozialem Handeln ist unsere Unternehmensphilosophie“, erläutert Matthias Haug, Geschäftsführer der Allgäuer Hof-Milch GmbH.

„Unsere Selbstverpflichtung gilt dem nachhaltigen Erhalt der allgäuer Milchwirtschaft. Entscheidend ist dabei, dass die gesamte Wertschöpfungskette im Allgäu bleibt. Angefangen von der Milchgewinnung, über die Verarbeitung bis hin zum Vertrieb bleiben wir vor Ort. Denn wir kennen unsere Landwirte und wissen, dass es ihren Kühen gut geht. Wir schätzen deren Arbeit und stehen für die außergewöhnliche Qualität ihrer Produkte ein. Ein weiteres wichtiges Ziel sind Investitionen in den Auf- und Ausbau der Produktionskapazitäten im Allgäu“, so Haug.

Bayerische Firmen übernehmen gesellschaftliche Verantwortung aus Tradition und Überzeugung. „Beispiele dafür sind die über 2.900 Firmen jeder Größenordnung aus ganz Bayern, die sich bei ‚Wirtschaft weiß-blau‘ registriert haben. Die Plattform bietet Unternehmen die Möglichkeit, ohne großen Aufwand über ihre CSR-Aktivitäten zu berichten“, ergänzt Brossardt. „Ein Blick auf die Website www.wirtschaft-weiss-blau.de macht schnell deutlich: Das Engagement ist kreativ und breit gefächert, die Vielfalt der Initiativen für Mitarbeiter, für die Menschen in der Region und für die Umwelt ist beeindruckend.“ Brossardt betont jedoch: „Gesetzliche Regelungen im Bereich CSR gefährden die unternehmerische Initiative. Wir setzen auf Freiwilligkeit. Neue Regelungen, wie etwa CSR-Berichtspflichten, dürfen dieses Engagement nicht zur reinen Erfüllung eines Pflichtenhefts degradieren. Wir setzen uns weiterhin gegen eine überzogene Regulierung des gesellschaftlichen Engagements der Unternehmen ein.“


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Tobias Kochta

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Tobias Kochta
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben