• Deutsch
    • English
    • Français

    Letzte Aktualisierung: 06. September 2016

    Pressemitteilung

    200 oberpfälzische Unternehmen auf CSR-Plattform „Wirtschaft weiß-blau“ / Brossardt: „Regulierung wirkt kontraproduktiv“

    06.09.2016 - Regensburg

    Die Plattform „Wirtschaft weiß-blau“ der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. macht das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen sichtbar. Mittlerweile stellen 200 oberpfälzische Firmen auf dem Internetportal ihre Corporate Social Responsibility (CSR) Aktivitäten vor. vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt erklärt: „Dass viele Unternehmen im Freistaat über ihr Kerngeschäft hinaus freiwillig gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, hat in Bayern Tradition. Dieses Engagement zeigen wir der breiten Öffentlichkeit auf unserer Internetplattform www.Wirtschaft-weiss-blau.de. Mittlerweile präsentieren dort bayernweit mehr als 2.570 Unternehmen unterschiedlichster Größe ihre vielfältigen CSR-Aktivitäten. Diese Fülle an CSR-Beispielen der Wirtschaft ist deutschlandweit einzigartig.“

    Als 200. oberpfälzisches Unternehmen hat sich die Max Heimerl Bau GmbH aus Schönthal auf der Plattform angemeldet. Das Unternehmen ist auf den Bau von Einfamilienhäusern spezialisiert. Umweltfreundlichkeit und Ressourcenschonung stehen dabei im Mittelpunkt. Folglich lautet das Unternehmensmotto „Natürlich besser bauen“. Neben der Verantwortung für die Natur liegt dem Unternehmen die Gesundheit der Mitarbeiter am Herzen. Geschäftsführer Max Heimerl erklärt: „Wir schaffen für unser Personal kontinuierlich attraktive Angebote zur Gesundheitsvorsorge. So sind zum Beispiel alle unsere Baustellen mit innovativen Kränen und Hebebühnen ausgestattet, mit denen die körperliche Belastung der Mitarbeiter auf ein Mindestmaß reduziert wird. Darüber hinaus organisieren wir Mitmach-Angebote und Vorträge rund um das Thema Gesundheit. Wir geben unseren Mitarbeitern Anregungen und motivieren sie, sich aktiv für ihre Gesundheit einzusetzen. Dabei spielen auch Themen wie Ernährung, Sport und Bewegung eine Rolle. Bei gemeinsamen sportliche Aktivitäten wird nicht nur die Gesundheit sondern auch der Teamgeist gefördert.“

    Brossardt ergänzt: „Die rege Beteiligung der Unternehmen in der Oberpfalz und ganz Bayern zeigt, dass Verantwortung für die Region tief in der Unternehmenskultur steckt. Staatliche Reglementierungen, etwa durch Berichterstattungspflichten oder Prüfungen, sind nicht nur unnötig, sondern wirken kontraproduktiv, weil sie den freiwilligen Charakter dieses Engagements zerstören.“ Auf www.Wirtschaft-weiß-blau.de können Nutzer über eine interaktive Karte entdecken, mit welchen CSR-Projekten sich Unternehmen für ihre Region einsetzen.


    Drucken
    Ansprechpartner
    Ansprechpartner

    Eva Schirmbeck

    Presse / Öffentlichkeitsarbeit

    +49 (0)89-55178-375
    +49 (0)171-623 93 50
    +49 (0)89-55178-376
    Eva Schirmbeck
    Content Sharing
    Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
    nach oben