Letzte Aktualisierung: 10. November 2017

Pressemitteilung

15. Herbstgespräch der vbw Bezirksgruppe Mittelfranken mit Journalist Ulrich Reitz

10.11.2017 - Nürnberg

Thema des diesjährigen Herbstgesprächs der Bezirksgruppe Mittelfranken der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. waren die politischen Machtverhältnisse angesichts von Bundestagswahl 2017 und Landtagswahl 2018. Gastreferent war der Journalist und langjährige Zeitungs-Chefredakteur Ulrich Reitz.

Harald Hubert, Vorstandsvorsitzender der Bezirksgruppe Mittelfranken, betonte in seinem Grußwort die Bedeutung richtiger politischer Weichenstellungen für die Wirtschaft: „Unabhängig davon, wie die Sondierungsgespräche und Koalitionsverhandlungen in Berlin ausgehen: Als vbw setzen wir darauf, dass die Abgeordneten des neu gewählten Bundestags für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen eintreten. Denn wirtschaftliches Wachstum und Beschäftigung sind die entscheidende Basis für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Zentrale Aufgabe der Politik ist es, die richtigen zukunftsorientierten Rahmenbedingungen dafür zu setzen.“ Hubert warnte davor, die derzeit gute wirtschaftliche Lage als gegeben anzusehen. „Die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit ist eine Daueraufgabe“, so Hubert.

Ulrich Reitz sagte mit Blick auf die Herausforderungen für Deutschland: „Alle reden über ein Einwanderungsgesetz. Und jeder versteht etwas anderes darunter. Wir brauchen nicht mehr oder weniger Einwanderung, sondern die richtige Einwanderung.“ Die Digitalisierung sieht Reitz ebenfalls als wichtige Aufgabe.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dirk Strittmatter

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Dirk Strittmatter
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben