Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht

Letzte Aktualisierung: 07. September 2021

Pressemitteilung

vbw fordert konsequente Nutzung der Digitalisierung als Wachstumschance / Brossardt: „Wir müssen bei KI, vernetztem Fahren und Quantencomputing an die Spitze“

Kontakt
 Maximilian Stoib
Maximilian Stoib
Presse- / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 (0)89-551 78-335 +mobil+ +49 (0)151-576 659 26

Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. fordert, die Digitalisierung konsequent als zentrale Wachstumschance für Deutschland zu nutzen. „Bei der digitalen Transformation dürfen wir uns keine Schwäche leisten, denn sie schlägt auf praktisch alle zentralen Technologiebereiche gleichzeitig durch. Unsere Zukunftsfähigkeit hängt entscheidend von Qualität, Verfügbarkeit und Nutzung digitaler Technologien ab, das hat uns die Corona-Pandemie noch einmal deutlich vor Augen geführt. Greifbarer war der Nutzen der Digitalisierung noch nie. Daraus muss sich jetzt ein echter Schub entfalten“, erklärte vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt heute auf einem Onlinekongress der vbw in München.

Bei dem Kongress diskutierte die vbw zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern politischer Parteien, welche Weichen die Politik in der kommenden Legislaturperiode für eine erfolgreiche digitale Transformation stellen muss. Denn nach Ansicht der vbw müssen Deutschland und Bayern eine Spitzenposition bei sämtlichen Feldern der Digitalisierung anstreben. „Mithalten allein genügt nicht. Das gilt für künstliche Intelligenz und Cybersicherheit ebenso wie für vernetztes Fahren und Quantencomputing“, erläuterte Brossardt.

Auch müssen nach Ansicht der vbw die Potenziale der Datenwirtschaft umfassend gehoben werden. Dazu Brossardt: „Um die Wettbewerbsfähigkeit deutscher und europäischer Unternehmen in der Datenwirtschaft zu steigern, müssen bestehende datenschutzrechtliche und datenrechtliche Hemmnisse abgebaut werden. Zusätzliche Datenteilungspflichten dürfen nicht eingeführt werden – der Zugang zu Unternehmensdaten muss auf freiwilliger vertraglicher Basis erfolgen.“

Die vbw fordert ferner, alle Branchen in der Transformation zu begleiten, damit sich das gesamte Potenzial der Digitalisierung entfalten kann. „Bestehende Technologien insbesondere auf den Feldern Automatisierung, KI, Robotik, Sicherheit sowie Datenauswertung müssen in der gesamten Breite von Gesellschaft und Wirtschaft genutzt werden, in der Industrie ebenso wie beispielsweise im Gesundheitswesen oder in der Verwaltung. Entscheidende Handlungsfelder sind der Infrastrukturaus- und -aufbau, die Forschungsförderung, gezielte Initiativen für die Umsetzung von Forschungsergebnissen in die Praxis und innovationsfreundliche Rahmenbedingungen“, so Brossardt abschließend.