Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie haben keine Login-Daten?

Login-Daten beantragen
Zur Übersicht

Letzte Aktualisierung: 14. Mai 2024

Pressemitteilung

Mit offener Debatte und guten Gründen wirbt die vbw für die Europawahl / Brossardt: „Mehr Europa im Großen und weniger Europa im Kleinen“

Kontakt
 Tobias Rademacher
Tobias Rademacher
Presse- / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 (0)89-551 78-399 +mobil+ +49 (0)173-346 38 08

Mit Blick auf die diesjährige Europawahl hat die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. in Schwaben mit Vertretern pro-europäischer Parteien über die Zukunft Europas diskutiert. „Wir stehen vor einer Schicksalswahl. Am 9. Juni geht es um Grundlegendes: Es geht um Demokratie, um Stabilität und darum, wie wir unseren Wohlstand bewahren können. Letztlich geht es um unsere Art zu leben und um ein vielfältiges, pluralistisches, tolerantes Europa. Die bayerische Wirtschaft bekennt sich zu diesem Europa. Radikale Kräfte insbesondere vom rechten Rand, die Europa von innen aushöhlen wollen, sind für uns keine Alternative“, so vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt im Vorfeld der Veranstaltung. Die vbw hat im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Europa wählen – Demokratie, Stabilität, Wohlstand“ die schwäbische Gesellschaft, Wirtschaft und Politik zur Debatte eingeladen.

Gleichzeitig betont die vbw aber auch, dass es für eine erfolgreichere Wirtschaftspolitik in der kommenden Legislaturperiode Handlungsbedarf gibt. „Trotz aller Errungenschaften stehen wir der EU nicht kritiklos gegenüber. Brüssel muss sich mehr auf ihre Kernaufgaben konzentrieren. Es darf keine zusätzlichen Regulierungen geben und auch überflüssige und schädliche Vorgaben müssen zurückgenommen werden, damit die Wirtschaft wieder Fahrt aufnehmen kann. Kurz: Wir brauchen mehr Europa im Großen und weniger Europa im Kleinen“, erklärte Brossardt.

In einem eigenen Wahlprogramm stellt die vbw sieben gute Gründe für das europäische Projekt und seine Fortführung vor. „Die EU ist nicht perfekt, aber sie ist eine Konstante, die nach fürchterlichen Kriegen auf unserem Kontinent tiefe Gräben überwunden hat und nun seit fast acht Jahrzehnten Stabilität bringt. Europa steht für Frieden, schafft Wohlstand und schützt das Klima. Die EU überwindet Grenzen und stärkt das Wirtschaften. Außerdem brauchen wir im Staatenverbund mehr Gewicht in der Welt. Das muss unser Ziel sein, und am 9. Juni können wir alle unseren Beitrag dazu leisten“, appellierte Brossardt.

Die vbw Broschüre „Sieben gute Gründe für Europa“ und das vbw Programm zur Europawahl stehen hier zum Download bereit: www.vbw-europa-waehlen.de

Seite drucken