Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht

Letzte Aktualisierung: 21. Juni 2021

Pressemitteilung

Pakt für berufliche Weiterbildung 4.0: vbw begrüßt Weiterentwicklung und Verlängerung / Brossardt: „Mit Weiterbildung gezielt zur Fachkräftesicherung beitragen“

Kontakt
 Stefanie Eizenberger
Stefanie Eizenberger
Presse / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 (0)89-551 78-370 +mobil+ +49 (0)151-25546886

Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. hat gemeinsam mit der Staatsregierung den Pakt für berufliche Weiterbildung 4.0 um weitere drei Jahre verlängert und weiterentwickelt. Anlässlich der heutigen Unterzeichnung betonte vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt: „Lebenslanges Lernen ist wichtiger denn je. Ziel unserer Maßnahmen und Projekte ist daher auch künftig, die Weiterbildungsbereitschaft und -beteiligung von Beschäftigten und Unternehmen in Bayern zu stärken. Denn wenn unsere bayerische Wirtschaft auch in Zukunft erfolgreich sein will, brauchen wir qualifizierte und leistungsstarke Mitarbeitende.

Dies nehmen wir zusammen mit unseren Paktpartnern in den Fokus. Diese wollen mehr Aufmerksamkeit für berufliche Weiterbildung schaffen. Das geschieht mit konkreten Initiativen, stärkerer Förderung und intensiver Beratung.“ Die vbw unterzeichnete den Pakt virtuell gemeinsam mit Bayerns Arbeitsministerin Carolina Trautner, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Digitalministerin Judith Gerlach. Ebenfalls beteiligt waren der Bayerische Handwerkstag e.V., der Bayerische Industrie- und Handelskammertag e.V., die Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit und der Deutsche Gewerkschaftsbund. Sie bilden seit 2014 mit der vbw die „Allianz für starke Berufsbildung in Bayern“.

Brossardt erklärt: „Weiterbildung hat für die bayerische Wirtschaft einen zentralen Stellenwert. Um das hohe Niveau zu halten, müssen wir noch mehr in gezielte, betriebsspezifische Weiterentwicklung investieren. Nur wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen, bleiben wir zukunftsfähig. Darum führen wir die bewährte Zusammenarbeit mit unseren Partnern fort und bringen selbst zwei Projekte in den aktuellen Pakt ein.“

Mit der Initiative „digital.ING“ fördert die vbw gemeinsam mit dem Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst den Ausbau der technisch-ingenieurwissenschaftlichen Weiterbildung auf Zertifikatsebene an den staatlichen bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Universitäten.

Direkt bei den Unternehmen setzt wiederum die Taskforce Fachkräftesicherung der Initiative FKS+ an. Sie unterstützt und berät Unternehmen mit Projektkoordinatoren bei der Deckung ihres Fachkräftebedarfs.