Letzte Aktualisierung: 01. Dezember 2016

Information

Austausch mit der CSU Landesgruppe

Nach den jüngsten Wahlen auf Landesebene und im Hinblick auf die Bundestagswahl 2017 ist es besonders wichtig, jetzt Bilanz zu ziehen und den Kurs für die Zukunft abzustecken. Dazu diente das Treffen der Präsidien von vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und der bayerischen Metall- und Elektroindustrie mit der CSU Landesgruppe im Deutschen Bundestag.

Gute wirtschaftliche Lage

vbw Präsident Alfred Gaffal betonte in seiner Begrüßung die derzeit gute wirtschaftliche Lage in Deutschland und insbesondere in Bayern. Dabei sei der enge Schulterschluss in Bayern zwischen Wirtschaft und Politik eine wichtige Unterstützung gewesen. Gleichzeitig warnte er davor, das Erreichte leichtfertig zu verspielen. Die Politik der Großen Koalition zeichne sich mehr durch Sozialpolitik als durch Wirtschaftspolitik aus und bringe immer neue Belastungen für die Unternehmen auf den Weg.

Politik weist nicht in die Zukunft

Statt sich der Zukunft zuzuwenden und die Weichen für Wettbewerbsfähigkeit zu stellen, errichtet die Bundesregierung Hindernisse durch Mindestlohn, Frauenquote, die Regulierung der Zeitarbeit, Leistungsausweitungen im Gesundheits- und Pflegesystem und rentenpolitische Wohltaten. Jetzt gilt es, den aktuellen Herausforderungen zu begegnen, die im demografischen Wandel, der Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft sowie einem weltweit deutlich schwieriger und unsicherer gewordenen Umfeld bestehen.

Große Koalition erfordert Kompromisse

Gerda Hasselfeldt als Vorsitzende der CSU Landesgruppe verwies hingegen darauf, dass die Politik in einer Großen Koalition durch Kompromisse geprägt sei. Bei Werkverträgen, Erbschaftsteuerreform und dem Entgeltsgleichheitsgesetz habe die CSU die ursprünglichen Pläne so korrigiert, dass die Regelungen für die bayerische und deutsche Wirtschaft tragbar sind. Im Hinblick auf das kommende Wahljahr warb sie dafür, gemeinsam die Basis für die Fortsetzung einer wirtschaftsfreundlichen Politik zu schaffen.

Bilder (10)

vbw Präsident und Hauptgeschäftsführer begrüßen die Gäste zum Politischen Dialog in Berlin
Bundesminister Christian Schmidt MdB und Alfred Gaffal
Gerda Hasselfeldt, Vorsitzende der CSU-Landesgruppe, Bertram Brossardt und Gunter Erb (von links)
Max Straubinger MdB, Parl. Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, und Alfred Gaffal
Alfred Gaffal betont in seiner Rede den guten Austausch zwischen Wirtschaft und Politik in Bayern
Gerda Hasselfeldt MdB verwies in ihrer Rede darauf, dass die Politik der Großen Koalition von Kompromissen geprägt sei
Alfred Gaffal und Bundesminister Alexander Dobrindt MdB
Alfred Gaffal, Johannes Singhammer MdB und Tobias Zech MdB (von links)
Bundesminister Alexander Dobrindt MdB, Gerda Hasselfeld MdB und Bertram Brossardt

Drucken
Kontakt
Ansprechpartner

Dagmar von Bohnstein

vbw Gremienbetreuung, Bundes- und Europaangelegenheiten

+49 (0)89-551 78-137
Dagmar von Bohnstein
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben