Letzte Aktualisierung: 29. Juni 2020

Politischer Dialog

vbw OnlineTalk mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder MdL

Zu der virtuellen Veranstaltung am 22. Juni 2020 waren rund 600 Personen zugeschaltet und verfolgten den 1. OnlineTalk mit dem Ministerpräsidenten.

Hatz: Maßnahmen zur Eindämmung richtig

vbw Präsident Wolfram Hatz betonte in seiner Begrüßung, er habe allergrößten Respekt für den persönlichen Einsatz, den der Ministerpräsident in den letzten Wochen und Monaten geleistet habe. Wolfram Hatz betonte, dass es richtig gewesen sei, die Ausbreitung des Virus mit konsequenten Beschränkungen einzudämmen und anschließend das öffentliche Leben wieder vorsichtig hochzufahren. Es war auch richtig, die Wirtschaft schnell und umfassend zu unterstützen. Dafür bedanke er sich.

Richtig sei auch gewesen, im Bund 130 Milliarden Euro für das Konjunkturprogramm auf den Weg zu bringen und damit einen kraftvollen Impuls für das Wiederanlaufen der Wirtschaft zu setzen.

vbw Präsident Wolfram Hatz erläuterte, dass auch Wünsche erfüllt werden könnten, die nicht einmal Geld kosten. Er denke da nur an den überfälligen Bürokratieabbau und die notwendige Flexibilisierung im Arbeitsrecht und im Arbeitszeitrecht. Mit anderen Worten, es brauche ein umfassendes Belastungsmoratorium. „Alles, was die Unternehmen beim Wiederaufbau behindert, muss weg!“, so Hatz.

Für Hatz besteht kein Zweifel, dass die bayerische Wirtschaft am Ende stark und stabil aus der Krise hervorgeht. „Wenn nicht wir, wer dann?“, so vbw Präsident Wolfram Hatz.

Söder: Sorge tragen, um Rückfall zu verhindern

Ministerpräsident Dr. Markus Söder MdL machte in seiner Ausführung deutlich, dass es für die bayerische Staatsregierung wichtig gewesen sei, mit einer Fülle von Maßnahmen und Unterstützungspaketen die Wirtschaft und damit das gesamte Land am Laufen gehalten zu haben. Er hoffe, dass es nun zügig aufwärts gehe und bittet alle darum, mit Maske, Abstand und Disziplin dafür Sorge zu tragen, dass kein Rückfall entstehe.

In der anschließenden Fragerunde mit über 60 Diskutanten wurde klar, was die Menschen bewegt. Wie kann man einer zweiten Corona-Welle begegnen und den gewaltigen Schuldenberg abbauen? Wie gelingt die Transformation der bayerischen Wirtschaft und wie können die internationalen Wertschöpfungsketten auch in Zukunft von Nutzen sein? Aber auch ganz konkrete Fragen zu den Reisebeschränkungen, Corona-App, Maskenpflicht und die Situation an den Schulen beschäftigten die Online-Teilnehmer.

Präsident Wolfram Hatz dankte allen „Zuschauern“ für die spannende und aufschlussreiche Diskussion, die so früher bei einer Präsenzveranstaltung nicht immer gegeben war. Das digitale Format habe sich bewährt. Trotzdem freue er sich in Zukunft auch wieder bei Veranstaltungen allen persönlich begegnen zu können.

Bilder (7 Bilder)


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Peter J. Thelen

Strategie und Politischer Dialog

+49 (0)89-551 78-331
Peter J. Thelen
nach oben