Letzte Aktualisierung: 26. September 2016

Position

CSR muss freiwillig bleiben - die fünf wichtigsten Gründe

Das Schlagwort CSR – Corporate Social Responsibility beschreibt das freiwillige gesellschaftliche Engagement von Unternehmen. Für eine Vielzahl der Unternehmen ist es selbstverständlich, sich über gesetzliche Vorgaben hinaus für das Gemeinwesen einzusetzen und als guter Nachbar in ihrem Umfeld zu agieren.

Dennoch gibt es seitens der Politik verstärkt Vorstöße, die darauf abzielen, CSR zu regulieren und entsprechende Vorschriften zu formulieren. So wurde auf europäische Ebene eine Erweiterung der Bilanzierungsrichtlinie um nichtfinanzielle Informationen beschlossen. Diese sogenannte CSR-Berichtspflicht muss nun in nationales Recht umgesetzt werden. Als vbw sehen wir diese Entwicklung sehr kritisch. CSR lässt sich nicht regulieren und muss freiwillig bleiben.

CSR muss freiwillig bleiben

Einige der wichtigsten Gründe dafür, dass CSR freiwillig bleiben muss und nicht durch
gesetzliche Vorgaben reguliert werden darf, sind die folgenden:

  • Das unternehmerische Engagement lebt von seiner Kreativität und Vielfalt. Jedes Unternehmen entscheidet selbst, auf welche Art und in welchen Bereichen es sich für das Gemeinwesen einsetzen möchte. Ganz erheblicher Einflussfaktor auf die CSR-Aktivitäten ist oftmals die Unternehmenskultur. Diese variiert jedoch von Unternehmen zu Unternehmen, eine Regulierung ist daher nicht sinnvoll.
  • Die Motivation dafür, sich als Unternehmen für die Gemeinschaft zu engagieren ist oft tief in der Unternehmenstradition verwurzelt. Gesetzliche Vorgaben würden diese Motivation im Keim ersticken und CSR auf die Erfüllung eines Pflichtenheftes degradieren.
  • Die Vielfalt von CSR liegt zum großen Teil darin begründet, dass Unternehmen je nach Branche, Größe und Umfeld verschiedene Schwerpunkte für ihr gesellschaftliches Engagement setzen. Bei CSR gibt es keinen one-fits-all Ansatz, daher ist eine Regulierung nicht sinnvoll.
  • Eine Regulierung des gesellschaftlichen Engagements von Unternehmen wird Kosten und bürokratischen Aufwand verursachen. Diese Mittel und Ressourcen fehlen dann aber zwangsläufig für CSR an sich.
  • CSR beschreibt den Einsatz von Unternehmen für die Gemeinschaft jenseits von gesetzlichen Vorgaben und Pflichten. Das ist auch gut so, denn kein Unternehmen kann dazu verpflichtet werden, über die Einhaltung bestehender Gesetze hinaus
    gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Dieser Grundsatz muss auch
    weiterhin gelten.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Beate Neubauer

CSR / Nachhaltigkeit, Soziale Marktwirtschaft, Alterssicherung

+49 (0)89-551 78-214
Beate Neubauer
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben