Tag der Vollbeschäftigung

Wir übernehmen Verantwortung

In Bayern herrscht praktisch Vollbeschäftigung. Die Arbeitslosenquote liegt bei knapp über 3 Prozent, so niedrig wie in keinem anderen Bundesland. 5,5 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und 7,4 Millionen Erwerbstätige – das sind die höchsten Niveaus aller Zeiten.

In der bayerischen Wirtschaft finden aber nicht nur sehr viele Menschen einen Arbeitsplatz, die Unternehmen des Freistaats bieten ihren Beschäftigten auch gute und faire Bedingungen. Der weitaus größte Teil der Arbeitsplätze sind unverändert unbefristete Vollzeitstellen. Die Beschäftigten in Bayern verdienen überdurchschnittlich gut, ihre Reallöhne sind in den vergangenen Jahren spürbar gestiegen.

So verwundert die hohe Zufriedenheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Bayern nicht. 94,5 Prozent sind einer Umfrage zufolge mit ihrer Arbeit zufrieden oder sehr zufrieden. Im bundesweiten Durchschnitt liegt der Anteil bei 92,1 Prozent.

Die positive Beschäftigungsentwicklung und die guten Arbeitsbedingungen sind nur möglich, weil die bayerischen Unternehmen eine hohe internationale Wettbewerbsfähigkeit haben. Um sich im globalen Wettbewerb erfolgreich behaupten zu können, müssen unsere Unternehmen produktiv, flexibel, innovativ und effizient agieren – angesichts des hohen Kostenniveaus am Standort gilt dies umso mehr. Einen unerlässlichen Beitrag hierfür liefern flexible Instrumente wie Zeitarbeit oder Werkverträge. Regulierungen und Einschränkungen auf diesem Feld gefährden unsere Wettbewerbsfähigkeit, unsere Vollbeschäftigung und unseren Wohlstand.

Es ist ein Glück, in Bayern zu arbeiten.

Die bayerische Wirtschaft.

Ansprechpartner
Ansprechpartner

Katja Schlendorf-Elsäßer

Geschäftsführerin ibw

+49 (0)89-551 78-376
Katja Schlendorf-Elsäßer
Starkes Bayern - Gute Arbeit
Faktenblatt | PDF
Unser Selbstverständnis
Wertekanon | PDF

Follow us!

nach oben