Letzte Aktualisierung: 19. Oktober 2017

Position

Altersvorsorge - für eine verlässliche und bezahlbare Rentenpolitik

Altersvorsorge für eine verlässliche und bezahlbare Rentenpolitik

in den Warenkorb

hinzufügen…

Trotz der derzeitigen guten Situation der gesetzlichen Rentenversicherung besteht weiterer Handlungsbedarf, um die Altersvorsorge an die Herausforderungen durch den demografischen Wandel anzupassen.

Die Auswirkungen der demografischen Entwicklung werden in den nächsten Jahren deutlich zu spüren sein. Der Anteil der über 67-Jährigen an der Gesamtbevölkerung wird von aktuell 17,7 auf 25,8 Prozent bis zum Jahr 2035 steigen. Gleichzeitig schrumpft der Anteil der Personen im erwerbsfähigen Alter deutlich. Die Zahl der Rentenbezieher wächst somit, während bei den Beitragszahlern ein Rückgang zu erwarten ist. Für das umlagefinanzierte Rentensystem ergibt sich so eine wachsende Herausforderung, wie Leistungen langfristig finanziert werden können.

Es muss deshalb jetzt darum gehen, die gesetzliche Rente dauerhaft finanziell zu stabilisieren und gleichzeitig die kapitalgedeckten Systeme zielgerichtet weiter auszubauen, auch wenn die derzeitige Niedrigzinsphase Letzteres nicht einfacher macht.

Unser Positionspapier zeigt in allen drei Säulen der Alterssicherung den notwendigen Handlungsbedarf auf und skizziert Ansatzpunkte für konkrete Reformmaßnahmen.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Beate Neubauer

CSR / Nachhaltigkeit, Soziale Marktwirtschaft, Alterssicherung

+49 (0)89-551 78-214
Beate Neubauer
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben