Letzte Aktualisierung: 25. Oktober 2019

Information

Medientage München 2019 – Digital Paywall: Modelle, Pricing, Handicaps

Rund 100 Teilnehmer aus der Medienwirtschaft verfolgten am 23. Oktober 2019 aufmerksam die vbw Panel Diskussion zu dem Thema Branchentrend Digital Paywall: Modelle, Pricing, Handicaps auf den Münchner Medientagen.

Zeitungsverlage mit Schwierigkeiten

Digitale Bezahlschranken sind ein Instrument um digitale Vertriebserlöse zu erzielen. Mittels Bezahlschranken können Nutzer digitaler Zeitungsangebote zur Zahlung für den Zugang zu Inhalten aufgefordert werden. Mittlerweile setzt die Mehrheit aller Zeitungen in Deutschland Bezahlschranken auf digitalen Kanälen ein. Allerdings haben Zeitungsverlage noch erhebliche Schwierigkeiten ein nachhaltiges digitales Erlösmodell zu etablieren. Erfolgreiche Umsetzung erfordert bei den Anbietern hohe Investitionen in die technische Infrastruktur, neue Kompetenzen der Verarbeitung von Daten und neue Arbeitsabläufe in den Redaktionen.

vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt verdeutlichte in seiner Begrüßung, dass die Zahlungsbereitschaft für Inhalte im Internet über viele Jahre gering gewesen sei und die Werbung das Problem für den typischen Anbieter auch nicht löse. Aus diesem Grunde hat die vbw untersuchen lassen, inwieweit Bezahlschranken eine tragfähige Lösung sind. Hierzu hat die vbw eine Studie Digitale Bezahlschranken – Profit- oder Problembringer? erarbeiten lassen, um einen kompakten Einblick in das komplexe Thema zu geben.

Einheitslösungen unmöglich

Bertram Brossardt wies darauf hin, dass es Beispiele des Gelingens gäbe, aber eine Zielgruppenanalyse wichtig sei. „International renommierte Zeitungen wie The New York Times oder Le Monde zeigen, wie unterschiedliche Bezahlschrankenmodelle zu erfreulichen Erlösentwicklungen im Internet führen können. Es gibt jedoch keine ‚one-size-fits-all‘-Lösung. Zeitungsverlage müssen ihre Bezahlschranken kontinuierlich anpassen, um schlussendlich ein zukunftsträchtiges Erlösmodell für digitalen Journalismus zu etablieren. Das verdeutlicht unsere Studie.“

Nach einer Einführung von Professor Dr. Thomas Hess, Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien der LMU München wurde das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven von Dr. Ricco Deutscher, CEO billwerk GmbH, Nina Leßenich, Leiterin Onlineredaktion der Aachener Nachrichten / Aachener Zeitung sowie Gregor-Peter Schmitz, Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen, beleuchtet.

Quelle Fotos: Medien.Bayern GmbH

Publikationen
u
Information
Digitale Bezahlschranken - Profit-oder Problembringer?

Medientage München 2019 (4 Bilder)


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Peter J. Thelen

Leiter Strategie und Politischer Dialog

+49 (0)89-551 78-331
Peter J. Thelen
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben