Letzte Aktualisierung: 03. September 2019

Vorsprung Bayern

Weiterentwicklung der dualen Medienordnung

Die duale Medienordnung in Deutschland – das Nebeneinander von privaten und öffentlich-rechtlichen Programmaspekten – hat sich bewährt; aber eine Weiterentwicklung ist notwendig. Stichworte sind hierbei Beitragsstabilisierung und Spardruck, Wettbewerbsschutz privater Medien im dualen System, Plattformrevolution von Medien und demokratische Öffentlichkeit im Internet. Diese Themen werden kontrovers diskutiert, Lösungen konnten bislang nicht gefunden werden.

Die vbw hat daher im letzten Jahr die zentralen Reformthemen angesprochen und mögliche Konsensleitlinien für Lösungsperspektiven in die Debatte eingebracht. Letztlich fordert die vbw eine kooperationsorientierte Weiterentwicklung der dualen Medienordnung, um der heimischen Medienbranche in einer digitalen Welt den Aufbau eines nachhaltigen Eigengewichts der nationalen Medienproduktion zu ermöglichen, trotz starker globaler Internetkonzerne.

Bei unserem Kongress werden wir auf Grundlage einer Studie Vorschläge für die Weiterentwicklung der dualen Medienordnung vorlegen und diskutieren.


Termin

Mittwoch, 20.11.19, 15:00 bis 17:00 Uhr

Ort

Haus der Bayerischen Wirtschaft, Europasaal
Max-Joseph-Straße 5
80333 München

Code

VA99600

Für den vereinfachten Anmeldevorgang loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten für das vbw Portal ein.
Als Nicht-Mitglied fahren Sie bitte ohne Logindaten fort.

Programm

Weiterentwicklung der dualen Medienordnung


Tag 1

15:00

Begrüßung

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer, vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. , München

15:10

Einleitung

Prof. Dr. Frank Lobigs, Medienökonomie, Technische Universität Dortmund

15:20

Entwicklung und Perspektiven der Medienordnung in Deutschland

Prof. Dr. Otfried Jarren, Kommunikationswissenschaft, Universität Zürich

15:40

Medienqualität und digitaler Wandel

Prof. Dr. Christoph Neuberger, Kommunikationswissenschaft, Ludwig-Maximilians-Universität München

16:00

Kooperationsorientierte Weiterentwicklung der Medienordnung: Ziele und Vorteile aus medienökonomischer Perspektive

Prof. Dr. Frank Lobigs

16:20

Ansätze für eine kooperationsorientierte Weiterentwicklung des Medien- und Wirtschaftsrechts

Prof. Dr. Tobias Gostomzyk, Medienrecht, Technische Universität Dortmund

16:40

Diskussion mit dem Publikum

Prof. Dr. Otfried Jarren

Prof. Dr. Frank Lobigs

Prof. Dr. Tobias Gostomzyk

Prof. Dr. Christoph Neuberger

17:00

Get-together


Bitte beachten Sie, dass bei der Veranstaltung fotografiert / gefilmt und das Bildmaterial ggf. im Internet oder in einer unserer Publikationen veröffentlicht wird.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DS-GVO. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO dieser Ver­arbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen können. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Inte­ressen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch ist zu richten an:
vbw
Max-Joseph-Str. 5
80333 München
E-Mail: datenschutz@vbw-bayern.de

Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere den Informationen gem. Art. 13/14 DS-GVO, finden Sie unter www.vbw-bayern.de/02dsv

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Peter J. Thelen

Strategie und Politischer Dialog

+49 (0)89-551 78-331
Peter J. Thelen
Anfahrtsbeschreibung

Haus der Bayerischen Wirtschaft

Europasaal

Max-Joseph-Straße 5
80333 München

  Zur Veranstaltungsübersicht

Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben