Letzte Aktualisierung: 14. August 2019

Position

Klimaschutzpolitik – Infrastruktur- und Modernisierungsprogramm für Deutschland

Der Klimaschutz gehört zu den großen Menschheitsaufgaben des 21. Jahrhunderts. Gerade auch für die künftigen Generationen müssen wir diese Herausforderung bewältigen. Bis 2050 soll Deutschland klimaneutral werden. Einen effektiven weltweiten Klimaschutz erreichen wir aber nur dann, wenn bei allen Zielen und Maßnahmen gleichrangig neben der Klimawirksamkeit immer auch die Wirtschaftlichkeit und die soziale Verträglichkeit berücksichtigt werden.

Nationale Alleingänge vermeiden

Ohne einen starken und innovativen Wirtschaftsstandort in Europa und Deutschland sind alle Klimaschutzziele hinfällig. Wir müssen verhindern, dass Produktion, Arbeitsplätze und Know-how in Länder mit niedrigeren Klimaschutzanforderungen abwandern. Wir brauchen unsere Industrie vor Ort, um neuartige klimafreundliche Technologien zu entwickeln und zur Marktreife zu bringen, die für einen weltweiten Klimaschutz dringend erforderlich sind. Nationale Alleingänge beim Klimaschutz, welche die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen gefährden, sind deswegen nicht einfach nur schädlich für die Wirtschaft, sondern am Ende auch schädlich für das Klima.

Klimaschutzpolitik und Wirtschaftspolitik vereinen

Die vbw setzt daher beim Klimaschutz auf internationale Zusammenarbeit, Innovation und Forschung, aber auch auf gezielte Anreize, die Deutschland von Grund auf modernisieren, Innovationskräfte freisetzen und die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft stärken. Klimaschutzpolitik muss immer auch aktive Standort- und Wirtschaftspolitik sein.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Manuel Schölles

Energie, Klima

+49 (0)89-551 78 91-246
Manuel Schölles
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben