Letzte Aktualisierung: 19. Juni 2020

Information

Vermittlung von Geflüchteten während der Corona-Krise

Während viele Arbeitskräfte aufgrund der Corona-Pandemie in Kurzarbeit gehen mussten, gab es ebenso Wirtschaftszweige, die Arbeitskräfte und auch Auszubildende gesucht haben oder immer noch suchen, wie zum Beispiel der Einzelhandel. Die REWE Markt GmbH hat dabei die Zielgruppe der Geflüchteten in den Blick genommen und so einen Beitrag zur Integration geleistet.

Gute Zusammenarbeit bei der Vermittlung

Auf der Suche nach Auszubildenden steht REWE dazu schon lange in Kontakt mit den IdA-Navigatoren, die als Projekt der vbw 2016 ins Leben gerufen wurden. In Mittelfranken und Oberbayern konnten mit der Hilfe der Navigatoren schon einige Geflüchtete in Ausbildung vermittelt werden.

„Auch in Zeiten von Corona schätzen wir die gute Zusammenarbeit der REWE Markt GmbH mit dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft und der IdA-Navigatorin Oberbayern/Schwaben. Nach wie vor wollen wir auch Menschen mit Fluchthintergrund eine Ausbildungsplatzaufnahme in unserem Unternehmen ermöglichen.“

Ibrahim Maiga, REWE-Integrationskoordinator

Nach der Zuleitung eines Profils durch einen Helferkreis mit dem Interesse an einer Ausbildung als Kaufmann im Einzelhandel unterstützten die Navigatoren beim Anmelden und Absolvieren des REWE-Vorauswahltestes via Skype. Als die Zusage des erfolgreich bestandenen Testes vorlag, hat die Navigatorin den Geflüchteten beim Online-Bewerben auf die Wunsch-Ausbildungsstelle unterstützt sowie intensiv auf das folgende Vorstellungsgespräch vorbereitet.

Es folgte nach einigen Tagen die Zusage des Betriebes, sodass der Geflüchtete nun einen Ausbildungsvertrag erhält. Parallel dazu kündigte die IdA-Navigatorin bei der Behörde bereits den möglichen Ausbildungsplatz an, um so eine schnelle Abwicklung der behördlichen Schritte zu gewährleisten. Im weiteren Verlauf wird die Unterstützungsleistung der Navigatorin die Kontaktaufnahme mit der zuständigen Ausländerbehörde, Einreichung des gestempelten Ausbildungsvertrages sowie eine regelmäßige Kontaktaufnahme mit dem Marktleiter umfassen, um z. B. weitere Unterstützung (abH-Maßnahme o.Ä.) zu organisieren.

Über das vbw Projekt IdA-Navigatoren

Die Navigatoren fungieren als persönliche Ansprechtpartner vor Ort, um bei der Vermittlung von Geflüchteten in Ausbildung und Arbeit zu helfen. Sie leisten eine Rundum-Unterstützung für Geflüchtete und Unternehmen. Bei Interesse, einen Geflüchteten zu beschäftigen oder auszubilden, nehmen Sie gerne Kontakt auf. Hier gelangen Sie zu den Kontaktdaten der IdA-Navigatoren.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Simona Riester

Integration von Geflüchteten, MINT-Talentförderung, Projekte

+49 (0)89-551 78-222
Simona Riester
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben