Letzte Aktualisierung: 20. Oktober 2017

Position

Mobilitätssystem für morgen – leistungsfähig, intermodal, digital

Mobilitätssystem für morgen – leistungsfähig, intermodal, digital

in den Warenkorb

hinzufügen…

Ein gutes Mobilitätsystem ist eine entscheidende Voraussetzung für künftigen wirtschaftlichen Erfolg und hohe Lebensqualität in Bayern. Um das auch für die Zukunft zu sichern, müssen Verkehrsträger den an sie selbst gestellten Anforderungen genügen und dank hoch funktionaler Schnittstellen und digitaler Steuerungsmöglichkeiten optimal ineinander greifen.

Technische Entwicklung, Digitalisierung und Systemkompetenz als Basis des Mobilitätssystems für morgen

Das Mobilitätskonzept der vbw baut auf den innovativen Veränderungen auf, die dank der technischen Entwicklung einschließlich der Digitalisierung und der hohen Systemkompetenz unseres Landes und seiner Unternehmen schon heute vorangetrieben werden. Das Konzept nutzt die damit verbundenen Möglichkeiten, um Bayerns Unternehmen und Bürgern ressourcenschonend die Mobilitätsoptionen zur Verfügung zu stellen, die sie benötigen, um sich wirtschaftlich zu entfalten und ihren Interessen nachzugehen. Um das nachhaltig sicherzustellen, müssen Raum- und Mobilitätsentwicklung Hand in Hand gehen. Alle Verkehrssysteme müssen flexibel ineinandergreifen. Jeder Verkehrsträger und Lieferant von Komponenten muss seine eigenen Stärken verlässlich einbringen können. Voraussetzung dafür ist eine bedarfs- und marktgerechte Entwicklung der Strecken und Systeme inklusive wegweisender Finanzierungswege. Nutzerpreise, Verkehrslenkungssysteme und Wettbewerb unter den Mobilitätsanbietern müssen sicherstellen, dass die gebaute Infrastruktur optimal eingesetzt wird.

Zentrale Herausforderungen nachhaltiger Mobilitätspolitik

Um das Mobilitätssystem der Zukunft zu entwickeln, müssen folgende Herausforderungen bewältigt werden:

  • Autonomes Fahren als Systembestandteil entwickeln
  • Elektromobilität ausbauen, Infrastrukturen für Elektromobilität verbessern
  • Verkehrsdrehscheiben ausbauen
  • Systemübergreifende Verbundangebote gestalten
  • Logistikzentren systemgerecht weiterentwickeln
  • Verkehrsachsen entwickeln
  • Digitale Netze: 5G etablieren
  • Finanzierung sichern, Gesamtsystem marktgerecht entwickeln

Das Positionspapier Mobilitätssystem für morgen – leistungsfähig, intermodal, digital begründet, warum diese Herausforderungen angenommen werden müssen, und beschreibt eine Fülle an einzelnen Aufgaben, die erledigt werden müssen, um unser Mobilitätssystem nachhaltig leistungsfähig zu halten.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Peter Pfleger

Umwelt, Verkehr, Verbaucherschutz, Rohstoffe

+49 (0)89-551 78-249
Peter Pfleger
Weitere
Kontakte

Dr. Benedikt Rüchardt

Steuern, Finanzen, Landesentwicklung, Wirtschaft und Kommunen

+49 (0)89-551 78-249
Benedikt Rüchardt
schließen
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben