Letzte Aktualisierung: 07. November 2019

Kooperation

Industrie in Gefahr – Herausforderungen für die Politik

Die Industrie in Deutschland beklagt eine hohe Steuerlast, bürokratische Hürden und ein unflexibles Arbeitsrecht. Gleichzeitig eskaliert der Handelsstreit zwischen den USA, China und der EU – auch mit Auswirkungen auf hiesige Unternehmen. In Deutschland wächst die Furcht vor einem schweren Konjunktureinbruch. Kurzarbeit ist wieder ein Thema. Industriepolitische Maßnahmen sind gefordert – auf nationaler und europäischer Ebene.

  • Wie stellen sich Unternehmen den internationalen Herausforderungen?
  • Welche Gefahren drohen Konzernen und dem Mittelstand?
  • Welche Förderpolitik brauchen wir?
  • Wie muss sich die EU strategisch aufstellen?
  • Welche Herausforderungen bringt der Klimaschutz?

Wie die industriepolitischen Herausforderungen zu bewältigen sind, diskutieren wir in unserer Kooperationsveranstaltung mit dem Bayerischen Rundfunk gemeinsam mit Experten aus Politik und Wirtschaft.


Termin

Mittwoch, 11.12.19, 18:30 bis 19:30 Uhr

Ort

hbw Haus der Bayerischen Wirtschaft, ConferenceArea, Europasaal
Max-Joseph-Straße 5
80333 München

Code

WE99200

Für den vereinfachten Anmeldevorgang loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten für das vbw Portal ein.
Als Nicht-Mitglied fahren Sie bitte ohne Logindaten fort.

Programm

Industrie in Gefahr – Herausforderungen für die Politik


Tag 1

Einlass bis 18:20 Uhr

18:30

Podiumsdiskussion Industrie in Gefahr – Herausforderungen für die Politik

Prof. Dr. Oliver Falck, Leiter des ifo Zentrums für Industrieökonomik und neue Technologien, München

Dagmar Schuller, CEO, AudEERING GmbH, Gilching

Prof. Dr. Angelika Niebler, Mitglied des Europäischen Parlaments, CSU

Bertram Brossardt , Hauptgeschäftsführer, vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, München

Moderation: Sebastian Hanisch, Bayerischer Rundfunk

19:30

Get-together mit Imbiss


Bitte beachten Sie, dass bei der Veranstaltung fotografiert / gefilmt und das Bildmaterial ggf. im Internet oder in einer unserer Publikationen veröffentlicht wird.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DS-GVO. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO dieser Ver­arbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen können. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Inte­ressen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch ist zu richten an:
vbw
Max-Joseph-Str. 5
80333 München
E-Mail: datenschutz@vbw-bayern.de

Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere den Informationen gem. Art. 13/14 DS-GVO, finden Sie unter www.vbw-bayern.de/02dsv

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Volker M. Schilling

Mittelstand, Unternehmensfinanzierung, Technologiepolitik, Tourismus

+49 (0)89-551 78-249
Volker M. Schilling
Anfahrtsbeschreibung

hbw Haus der Bayerischen Wirtschaft

ConferenceArea, Europasaal

Max-Joseph-Straße 5
80333 München

  Zur Veranstaltungsübersicht

Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben