Letzte Aktualisierung: 05. Oktober 2018

Information

Flächenverwendung und Flächenversiegelung: Zahlen hinterfragt

In der Auseinandersetzung zur Flächenpolitik wird immer wieder der Vorwurf erhoben, Flächen würden maßlos für Siedlungs- und Verkehrszwecke „verbraucht“ und versiegelt. Ein Blick auf die tatsächlichen Zahlen zeigt ein anderes Bild.

Flächenverwendung für Siedlung und Verkehr: ein Großteil bleibt Grünfläche

Die in Bayern für Siedlungs- und Verkehrszwecke gewidmeten Flächen sind nur etwa zur Hälfte tatsächlich versiegelt. Bei der anderen Hälfte geht es um Grünstreifen, Gärten und andere unversiegelte Flächen. Der Anteil der in Bayern für Siedlung und Verkehr gewidmeten Flächen liegt mit 12,2 Prozent, derjenige der tatsächlich versiegelten Flächen mit 6,2 Prozent sogar unter der Vergleichszahl für Deutschland (14,2 bzw. 7,4 Prozent). Das gilt auch für alle bayerischen Regierungsbezirke.

Vergleich mit EU-Nachbarn: in Deutschland maßvoller Umgang mit Flächen

In Deutschland waren 2015 pro Einwohner 328 m² versiegelt. Im Vergleich mit allen EU-Nachbarstaaten, in denen Werte bis 584 m² pro Einwohner (Frankreich) erreicht werden, ist das der drittniedrigste Wert. Auch bei den für die Jahre 2009 bis 2015 festgestellten Steigerungsraten liegt Deutschland relativ weit hinten.

Information
i
Information
Flächenverbrauch

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Benedikt Rüchardt

Steuern, Finanzen, Landesentwicklung, Wirtschaft und Kommunen

+49 (0)89-551 78-249
Benedikt Rüchardt
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben