Letzte Aktualisierung: 30. August 2017

Information

Umfrage zur Einschätzung der wirtschaftlichen Lage: Bevölkerung optimistisch wie noch nie

Die Erwartungen der Bevölkerung an die wirtschaftliche Entwicklung sind in Bayern und im Bund auf einem Höchststand und gegenüber März 2017 noch einmal kräftig angestiegen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage durch die GMS Dr. Jung GmbH, die im Auftrag der bayerischen Arbeitgeberverbände durchgeführt wurde.

Wirtschaftslage heute

Gefragt wurde zunächst nach der aktuellen Situation. 66 Prozent der Bundesbürger beurteilen die derzeitige Wirtschaftslage als sehr gut oder gut. Das ist eine deutliche Steigerung im Vergleich zur letzten Befragung (62 Prozent). Im Freistaat bewerten sogar 70 Prozent die aktuelle Situation positiv: ein Anstieg um neun Prozentpunkte im Vergleich zur vorangegangenen Erhebung (61 Prozent). Damit hat die Einschätzung der aktuellen Lage ein Allzeithoch seit Beginn der Erhebungen im Jahr 2004 erreicht.

Lage im innerdeutschen Vergleich

Wie auch schon in den vorangegangenen Befragungen schätzen die Bayern die Lage im Freistaat im Vergleich zu den übrigen Ländern als besser ein: 51 Prozent glauben, dass die Wirtschaftslage hier eher besser ist, gegenüber 43 Prozent insgesamt. Beide Werte sind im Vergleich zu den vergangenen Befragungen noch einmal gestiegen.

Erwartungen für die kommenden zwölf Monate

Auch im Hinblick auf die erwartete Entwicklung der Wirtschaft im nächsten Jahr hat der Optimismus einen Höchststand erreicht. 39 Prozent der Bundesbürger glauben, dass es mit der Wirtschaft bergauf gehen wird – anderthalbmal so viele wie noch im März 2017 (26 Prozent), und mehr als doppelt so viele wie etwa im März 2016 (19 Prozent). Spiegelbildlich verläuft die Entwicklung bei denjenigen, die einen Abwärtstrend in den nächsten 12 Monaten erwarten: Es sind aktuell weniger als 14 Prozent. So optimistisch war die deutsche Bevölkerung seit Beginn der Befragungen noch nie. Dieselbe Tendenz zeigt sich auch in Bayern: Hier gehen aktuell 38 Prozent von einer positiven Wirtschaftsentwicklung im nächsten Jahr aus (gegenüber 30 Prozent im März 2017), während nur 12 Prozent damit rechnen, dass es mit der Wirtschaft im kommenden Jahr abwärts geht. Das ist sowohl im Vergleich zur letzten Befragung als auch zur Vorjahresbefragung ein deutlich zuversichtlicherer Blick in die Zukunft. Niemals haben weniger Befragte in Bayern einen Abwärtstrend erwartet. Für die Umfrage hat die GMS Dr. Jung GmbH vom 12. bis 24. Juli 2017 bundesweit 2.005 Personen befragt, davon 1.003 aus Bayern.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Christine Völzow

Büroleiterin des Präsidenten und des Hauptgeschäftsführers

+49 (0)89-551 78-106
Christine Völzow
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben