Letzte Aktualisierung: 17. April 2020

Information

Verlängerung der Eichfristen

Angesichts der Corona-Pandemie haben die Eichaufsichtsbehörden darüber informiert, dass eine Verlängerung bei den Eichfristen gewährt wird. Dies betrifft alle Versorgungsmessgeräte, z. B. Strom-, Gas-, Wärme- und Wasserzähler.

Beim turnusmäßigen Zählerwechsel wird für Zähler mit Eichfristende 2020 der Vollzug des Eichrechts bezüglich einer Überschreitung der Eichfrist bis zum 30. Juni 2021 ausgesetzt.

Stichprobenverfahren zur Verlängerung der Eichfrist für Messgeräte, deren Eichfrist ohne erfolgreiches Stichprobenverfahren 2020 enden würde, können nun bis spätestens 30. Juni 2021 erfolgen.

Dabei sind folgende Fallunterscheidungen zu beachten:

1. Sofern die Verlängerung der Eichfrist noch nicht beantragt wurde, muss der Antrag auf Verlängerung noch vor Ablauf der Eichfrist erfolgen.

2. Wurde die Verlängerung bereits beantragt, aber es wurden noch keine Messgeräte ausgebaut, kann der Ausbau verschoben werden.

3. Messgeräte, die bereits ausgebaut wurden, müssen innerhalb der gesetzlichen Fristen geprüft werden.

Weitere Details können mit der zuständigen Eichbehörde geklärt werden.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Manuel Schölles

Energie, Klima

+49 (0)89-551 78 91-246
Manuel Schölles
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben