Letzte Aktualisierung: 12. April 2019

Information

Energiegipfel Bayern 2018/19

Der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft eingeladen, um gemeinsam ein neues Energiekonzept für Bayern zu erarbeiten. Die Auftaktveranstaltung dieses Energiegipfels Bayern fand bereits im Dezember letzten Jahres statt. Aktuell geht die Diskussion in fachspezifischen Arbeitsgruppen weiter.

Die vbw beteiligt sich intensiv an allen vier Arbeitsgruppen. Die Ergebnisse der Gespräche sollen im Herbst feststehen und in ein überarbeitetes Energieprogramm für Bayern einfließen.

Versorgungssicherheit und Bezahlbarkeit

Für die vbw stehen die Prinzipien Versorgungssicherheit und Bezahlbarkeit im Zentrum des gesamten Dialogprozesses. Nach dem Abschalten der letzten bayerischen Kernkraftwerke Ende 2022 entsteht im Freistaat eine Lücke bei der gesicherten Leistung von rund fünf Gigawatt. Ziel des Energiegipfels muss ein überzeugendes energiepolitisches Konzept dafür sein, wie diese Lücke geschlossen wird. Dabei darf der geplante Netzausbau, insbesondere die HGÜ-Leitungen SuedLink und SuedOstLink, nicht wieder zur Disposition gestellt werden.

Die Arbeitsgruppen gliedern sich wie folgt:


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Manuel Schölles

Energie, Klima

+49 (0)89-551 78 91-246
Manuel Schölles
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben