Letzte Aktualisierung: 14. Oktober 2016

Position

Jugendbeschäftigung 2025

Deutschlands Bevölkerung altert. Dies hat zur Folge, dass das Erwerbspersonenpotenzial künftig erheblich zu sinken droht. Um den Fachkräftebedarf zu decken und Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, müssen alle Potentiale am Arbeitsmarkt genutzt werden. Hierzu hat die vbw mit Wir für Bayern – Aktionsprogramm Fachkräftesicherung ein umfassendes Handlungskonzept vorgelegt. Ein wichtiger Baustein zur Sicherung unserer wirtschaftlichen Stärke ist es dabei, Jugendlichen einen schnellen und erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben zu ermöglichen.

Um zu vermeiden, dass junge Menschen an den Schnittstellen zwischen Schule, Ausbildung, Studium und Einstieg in den Beruf „verloren gehen“, sind ein systematischer und ganzheitlicher Ansatz sowie ein Bündel an Maßnahmen erforderlich. Neben einem durchlässigen Bildungssystem können auch Nachqualifizierungskonzepte für Jugendliche mit Startschwierigkeiten wichtige Impulse setzen. Alle jungen Menschen müssen einen möglichst direkten Zugang zu einer qualifizierten Ausbildung erhalten. Mit Blick auf den Einzelnen kann dies aus Sicht der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. gleichermaßen durch berufliche oder akademische Bildung erfolgen. Ziel muss es sein, junge Menschen so gut wie möglich zu qualifizieren und ihre Potenziale zur vollen Entfaltung zu bringen.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Friedrich Stanner

Arbeitsmarktpolitik, Arbeitslosenversicherung, Grundsicherung, Fachkräftesicherung

+49 (0)89-55178-214
Friedrich Stanner
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben