Letzte Aktualisierung: 29. Oktober 2018

Position

Vorschläge zum Bürokratieabbau

Hohe bürokratische Belastungen sind ein Wachstumshemmnis für die Wirtschaft. Unnötige Bürokratie bindet finanzielle und fachliche Ressourcen in den Unternehmen und hemmt Innovationen. Das grundsätzliche Bekenntnis der Bundesregierung zum Bürokratieabbau und insbesondere zum Prinzip „One in, one out“ ist zu begrüßen. Auch die Vereinbarungen im Koalitionsvertrag zum Bürokratieabbau, insbesondere die Schaffung eines Bürokratieabbaugesetzes III, gehen in die richtige Richtung.

Unternehmen brauchen Entlastung

Ähnliche Vereinbarungen gab es auch in früheren Koalitionsverträgen. Trotzdem nimmt die Belastung der Wirtschaft immer weiter zu. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen werden aufgrund ihrer begrenzten Ressourcen von den Regulierungen übermäßig belastet. Daher müssen die jetzt getroffenen Vereinbarungen zügig umgesetzt werden.

Es gibt ein großes Potenzial für den Abbau unnötiger Bürokratie. Die vbw legt mit diesem Positionspapier 109 Vorschläge zum Abbau bürokratischer Belastungen vor.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Julian Dehmel

Arbeitsrecht, Datenschutz, Entbürokratisierung

+49 (0)89-551 78-233
Julian Dehmel
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben